Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Gusseiserne Wendeltreppe im Jagdschloss gesperrt

Binz Gusseiserne Wendeltreppe im Jagdschloss gesperrt

Restaurierungsarbeiten an den Originalstufen dauern an. Drei sind irreparabel und müssen vorerst durch Platzhalter aus Aluminium ersetzt werden.

Voriger Artikel
Noch mehr Sonnenstrom vom Flughafen Stralsund-Barth
Nächster Artikel
Kletterer in Rettungsmission

Nicht ganz ungefährlich: Reparaturarbeiten an der Wendeltreppe im Jagdschloss Granitz.

Quelle: Lutz Gruenke

Binz. Böse Überraschung bei den Restaurierungsarbeiten an der gusseisernen Wendeltreppe im Mittelturm des Jagdschlosses Granitz: Zwar konnten letzte Woche drei Originalstufen nach der Restaurierung wieder eingesetzt werden. Doch drei der im letzten Jahr ausgebauten, rund 170 Jahre alten Stufen kamen mit dem Hinweis zurück, dass sie nicht mehr restauriert werden können. Das Problem: „Die Stufen weisen zum einen viele Haarrisse auf. Zum anderen gibt es auch Bereiche, die schon einmal früher Risse hatten und nun an der selben Stelle wieder beschädigt sind. Eine Stelle zum zweiten Mal zu reparieren, ist deutlich schwieriger und in manchen Fällen nicht mehr möglich“, informiert Kunsthistorikerin und Museumspädagogin Agnes Hein.

 Deshalb werden zunächst an Platzhalter aus Aluminium eingesetzt werden müssen. Der Ersatz sei notwendig, damit die Treppe überhaupt genutzt werden könne.

Seit Montag letzter Woche finden in dem Rügener Wahrzeichen die turnusmäßigen Restaurierungsarbeiten an den historischen Treppen statt. Diese sind notwendig für den Erhalt der Konstruktion. „Würden wir keine Restaurierung durchführen, wäre die Treppe eines Tages sicher nicht mehr zugänglich, da sie seit Generationen schon ausgiebig genutzt und dadurch auch stark belastet wird“, weiß Heine. Immerhin besichtigen mehr als 100 000 Gäste pro Jahr das Jagdschloss - und die meisten Besucher erklimmen auch den Turm

Gerit Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fabelwesen beflügeln Fantasie
Hier sieht das Seeungeheuer Nessie eher wenig furchterregend aus. Wie es tatsächlich aussieht, weiß keiner - es wurde nie gefangen.

Existieren Bigfoot, Yeti und Dracula vielleicht wirklich? Alles nur Legenden und Mythen? In vielen Regionen der Welt können sich Reisende auf die Suche nach mythischen Kreaturen begeben - von Nordamerika über Bayern bis Australien.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist