Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Im zweiten Anlauf hat’s geklappt: Altefähr wird Seebad

Altefähr Im zweiten Anlauf hat’s geklappt: Altefähr wird Seebad

Der Ort am Strelasund wird am Freitag in den touristischen Adelsstand erhoben / Zahl der staatlich anerkannten Urlaubsziele auf Rügen und Hiddensee erhöht sich auf 18

Altefähr. „Wir haben es geschafft“, sagt Ingulf Donig (SPD). Und mit Stolz blickt der Bürgermeister von Altefähr auf den kommenden Freitag: An dem Tag soll der kleinen Gemeinde am Strelasund der Titel „Seebad“ verliehen werden. Sozialministerin Birgit Hesse (SPD) und ihr Kabinettskollege Harry Glawe (CDU) als Chef des Wirtschaftsressorts in der Landesregierung wollen Altefähr gewissermaßen in den touristischen Adelsstand erheben. „Das feiern wir dann auch gleich mit unserem ersten Seebad- Fest“, sagt Donig.

Vor genau 22 Jahren hatten die Altefährer den ersten Versuch unternommen. „Sein“ Ort, der in den Goldenen Zwanzigern auf Postkarten auch schon mal als „Ostseebad“ angepriesen wurde, sollte staatlich anerkannter Erholungsort werden. Aber Ingulf Donig und seine Mitstreiter ernteten damals nur ein müdes Lächeln von der Abordnung aus Schwerin. „Man sagte uns damals, das einzige Attraktive, was Sie hier zu bieten haben, ist der Blick auf das Stralsund-Panorama“, erinnert er sich zurück.

Doch der gebürtige Thüringer, der sich übrigens noch heute wundert, dass er als Nicht-Rüganer schon so lange das Amt des Gemeindechefs ausüben darf, ließ nicht locker. Was hat er nicht alles versucht, den Ort zu einer neuen Tourismusperle aufzupolieren. Einige Blütenträume wie die schwimmenden Häuser im Altefährer Hafen sind laut geplatzt, andere Vorhaben wie die neue Ferienhaussiedlung konnten voran getrieben werden.

Zum Segen wurde den Altefährern das Städtebauförderprogramm, in das die Gemeinde 2002 aufgenommen worden war. In der Folge sind Schandflecke verschwunden, wurden Straßen saniert. Eine Reihe größerer Investitionen konnten umgesetzt werden zusammen mit der BIG-Städtebau als Sanierungsträger.

Das letzte I-Tüpfelchen auf dem Weg zum Seebad-Titel hatten die Altefährer schließlich 2014 gesetzt. Am Ufer des Strelasunds haben sie sich auf einem 45000 Quadratmeter großen Areal einen barrierefreien Strand herrichten lassen. Das Ganze hatte etwa zwei Millionen Euro gekostet. Die Gemeinde war mit einem Eigenanteil von etwa 200000 Euro mit im Boot. Anfang Mai 2014 konnten die Altefährer schließlich das Kleinod in Besitz nehmen. War das Areal völlig heruntergekommen, stehen heute dort moderne Sitzmöbel, gibt es einen Strandzugang für Rollstuhlfahrer, ist das Ufer solide befestigt. „Das Alles hat für eine enorme positive Resonanz bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen gesorgt“, hat Donig in unzähligen Gesprächen erfahren.

Ermutigt durch diesen Erfolg haben er und der Chef des kommunalen Eigenbetriebes Hafen- und Tourismuswirtschaft, Christopher Fettig, noch einmal alles in die Waagschale geworfen, um den Seebad-Titel zu erlangen. Diesmal habe die Kommission kaum noch negative Punkte in dem Ort, der 2015 bereits auf 44000 Übernachtungen kam, gefunden, weiß Donig.

Der sieht sich noch nicht am Ende des Zieles. Im Herbst soll mit dem weiteren Ausbau des Radwegenetzes begonnen werden. Als erstes wird der Schwarze Weg neben der gepflasterten Bahnhofstraße asphaltiert. Der Hafen wird 2017 ausgebaut, dort sollen 70 neue Liegeplätze entstehen. Außerdem soll der Kurpark saniert werden. Angesichts dieser Aufzählung lässt sich Donig zu einer visionären Aussage hinreißen: „Altefähr wird das Blankenese von Stralsund.“

Christian Rödel und Chris-Marco Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.