Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Ist der höchste Punkt Rügens bald ein Windrad?
Vorpommern Rügen Ist der höchste Punkt Rügens bald ein Windrad?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 14.11.2015
Ein neuer Windenergiepark könnte bald bei Gingst entstehen. Quelle: Jan Woitas/dpa
Gingst

In der Nähe von Gingst (Landkreis Vorpommern-Rügen) soll eine neue Windkrafteignunsfläche ausgewiesen werden. Das 35 Hektar große Gebiet steht auf der Liste der aktuellen Änderungsplanung zum Regionalen Raumentwicklungsprogramm Vorpommern (RREP). Der Entwurf ist noch bis Montag in der Auslegungsphase, bis dahin werden Einwände, Anregungen und Kritikpunkte der Bürger zum Thema gesammelt.

Es liegt unmittelbar an der Duwenbeek, zwischen den Siedlungen Malkwitz, Güstin und Pansevitz. Derzeit wird das Gebiet landwirtschaftlich genutzt, bisher war das Landstück als „Vorbehaltsgebiet Landwirtschaft, Tourismusentwicklungsraum“ kategorisiert. Sollte das Gebiet als geeignet erachtet werden, können hier schon bald bis zu 200 Meter hohe Windkraftanlagen stehen. Eine Planung, die für unterschiedliche Reaktionen auf der Insel sorgt.

„Bei der letzten Gemeindevertretersitzung ist das Thema diskutiert worden“, berichtet der Bürgermeister von Gingst, Karsten Lange. „Die Reaktionen waren mehrheitlich positiv.“ Anders sieht das der Naturschutzbund (NABU) Rügen. „Das Eignungsgebiet befindet sich im Zentrum zwischen Vogelrastflächen auf Zentral- und Westrügen und den damit im Zusammenhang stehenden Schlafplätzen von Zugvögeln, insbesondere von Kranichen und einer Vielzahl von Gänsearten“, berichtet Jens Lippmann, Vorsitzender des Kreisverbandes Rügen

„Natürlich brauchen wir alternative Energien, das ist klar“, sagt der Vorsitzende des Landschaftsschutzverbandes Rügen, Malte Preuhs. Andererseits könne es nicht sein, dass die Landschaft Rügens durch noch mehr Windkraftanlagen verschandelt werde.

Das Auslegungsverfahren für die Windkraft-Eignungsflächen läuft noch bis Montag. Kritik oder Anregungen kann man per email an poststelle@afrlvp.mv-regierung.de senden oder per Post an Regionalen Planungsverbandes Vorpommern, Am Gorzberg, Haus 8 in 17489 Greifswald. Eingesehen werden können die Pläne im Netz: www.rpv-vorpommern.de


Regionaler Planungsverband Vorpommern / Planungen zum Einsehen



Ziebarth, Anne Friederike

Der Dreiseitenhof in Vilmnitz, wo 1967 Teile des Films „Die Heiden von Kummerow“ gedreht wurden, fiel der Abrissbirne zum Opfer.

13.11.2015

Die Polizei in Bergen suchte am Donnerstag mit einem Großaufgebot nach einem demenzkranken 68-Jährigen. Am späten Abend wurde der Mann unverletzt gefunden.

13.11.2015

Hunderte Menschen reisen trotzt der verschärften Kontrollen über Rostock und Rügen nach Schweden. Dutzende wurden allerdings ohne Papiere zurückgewiesen.

13.11.2015