Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Treppen zum Strand geplant

Glowe Neue Treppen zum Strand geplant

Die Gemeinde Glowe auf Rügen will 50 000 Euro zur Beseitigung der Hochwasserschäden investieren. Vier Strandabgänge sollen instandgesetzt werden.

Voriger Artikel
Gemeinden können auf mehr Geld hoffen
Nächster Artikel
Glowe will Kraxelei zum Strand beenden

Durchgang verboten: Weil das Hochwasser zu Jahresbeginn die Düne in Glowe in einen Steilhang verwandelt hat, mussten mehrere Strandabgänge vorübergehend gesperrt werden.

Quelle: Udo Burwitz

Glowe. In Glowe auf Rügen sollen Gäste in der Saison für einen Strandbesuch keine Bergsteigertouren mehr unternehmen müssen. Die Gemeinde will an vier Strandabgängen die Hochwaserschäden beseitigen und sie instandsetzen lassen. Das wird laut Bürgermeister Thomas Mielke rund 50 000 Euro kosten. Für diese Investition haben die Gemeindevertreter in jüngster Sitzung einen an das Wirtschaftsministerium adressierten Förderantrag verabschiedet. Die Glower hoffen auf finanzielle Unterstützung durch das Land. Das soll laut Antrag 90 Prozent der Investitionskosten aus dem aufgelegten Hilfsfonds zur Beseitigung der Hochwasserschäden decken.

Das Hochwasser hat zu Jahresbeginn mehrere Meter Düne am Glower Strand abgetragen und die Übergange in Steilhänge verwandelt. Die Küstenschutzanlage soll instandgesetzt werden. Das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern hat die Reparatur bereits ausgeschrieben. Für die Strandabgänge an der Düne zeichnet die Gemeinde verantwortlich. Sie will die vier ersten Abgänge vom Kurplatz in Richtung Hafen an der Promenade instandsetzen lassen. Zwei Abgänge sollen behindertengerecht erneuert werden und an den beiden anderen neue Treppenanlagen zum Strand gebaut werden. Damit die Arbeiten schnellstmöglich ausgeführt werden können, hat die Kommune außerdem einen vorzeitigen Investitionsbeginn beantragt. Bei einer Genehmigung dieses Antrags müsste die Gemeinde die Investition zunächst komplett selbst finanzieren. Das kann sie sich laut Bürgermeister leisten durch ein erzieltes Plus bei der Kurabgabe im vergangenen Jahr.

Udo Burwitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lubmin

Das Seebad vieler Greifswalder plant eine Kurabgabe für Tagesgäste

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.