Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Verein trumpft mit Forderungen auf

Binz Neuer Verein trumpft mit Forderungen auf

Binzer Wirtschaftsgruppe will ein Tourismuskonzept / Mitarbeit angeboten

Voriger Artikel
Bürger stimmen über Wohnturm in Prora ab
Nächster Artikel
Ausgelassen in die neue Saison gestartet

Eine Vision Karsten Schneiders für Prora in der „Agenda 2022“: Größenwahn oder nur ein Scherz?

Quelle: repro

Binz. Kaum macht sich mit der Interessengemeinschaft Binzer Wirtschaft (IBW) eine neue Gruppe auf, die Zukunft der Gemeinde mitgestalten zu wollen, gibt es auch schon wieder Reibereien mit der Verwaltung. Vor allem Bürgermeister Karsten Schneider werfen die Initiatoren Ignoranz vor. Festgemacht wird das unter anderem daran, dass Schneider kein Interesse an der ersten Zusammenkunft der Truppe gehabt haben soll.

„Natürlich freuen wir uns über die Visionen des Bürgermeisters, wollen aber dazu gehört werden“, sagt IBW-Sprecher, Hotelier Arne Kurowski, der zum Beispiel zwar die Agenda „Binz 2022“ kennt, sich dazu aber nie äußern konnte. Ronald Rambow vom Binzer Reisebüro — er ist ebenfalls Sprecher der Interessengemeinschaft — stellt die Konzentration der Verwaltung auf Prora in Frage. „Welche Beziehung hat Prora mittlerweile zu Binz?“, fragt er. „Mir scheint es, als wäre Binz der Schwanz und Prora ist der Hund.“

Kurowski beklagt darüber hinaus, dass die derzeitige Ausrichtung auf touristischer und wirtschaftlicher Ebene deutlich mache, dass es Binz weiterhin an einem Tourismuskonzept fehle. Und das sei seiner Ansicht nach schnell zu entwickeln, denn: „Die Fachleute, die Binz dafür benötigt, sind alle im Ort vorhanden. Warum wird das nicht genutzt?“

Auch um dieses Potenzial aufzuzeigen, haben sich mittlerweile 22 Touristiker, Unternehmer, Gewerbetreibende und Bürger in der IBW zusammengeschlossen. Und bereits auf dem ersten Treffen wurde ein Forderungskatalog erarbeitet, der den Gemeindevertretern bereits zugestellt worden ist. Darin wird beantragt, dass der Betriebsausschuss wieder Entscheidungsbefugnis erhält, um den neuen Kurdirektor, Kai Gardeja, unterstützen zu können. Weiterhin geht es um die Zweckbindung der Kurtaxe für Neukundengewinnung und um das Erstellen eines Tourismuskonzeptes.

Auf der jüngsten Gemeinderatssitzung monierte Arne Kurowski in Richtung Vorsteherin Heike Reetz, dass die Forderungen bis dato nicht beantwortet oder in die Tagesordnung aufgenommen worden seien.

„Ich habe mit allen Gemeindevertretern gesprochen, es wurde kein Antrag gestellt. Dass das Marketing überholungsbedürftig ist, sehe ich auch. Das muss Herr Gardeja aufgreifen und ich fühle, dass er auf dem richtigen Weg ist“, so Reetz. Dem schlossen sich die Abgeordneten Bernhard Franke und Ulf Dohrmann (beide CDU) an.

Dass es um „spannende, aber nicht neue Themen“ ginge, betonte Kai Gardeja. „Mir ist es wichtig, Strukturen aufzubauen, damit es weitergeht“, so der Kur-Chef.

Karsten Schneider war für die OSTSEE-ZEITUNG in den zurückliegenden Tagen nicht zu erreichen.

Von Jens-Uwe Berndt und Gerit Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sellin

Ulf Steiner - vormals Leiter im Nationalpark Zentrum Königsstuhl— ist jetzt Geschäftsführer in der Bade- und Erlebniswelt, die von fünf Gemeinden betrieben wird

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.