Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Pendelverkehr zum Welterbeforum wird angestrebt

Sassnitz Pendelverkehr zum Welterbeforum wird angestrebt

Sassnitzer Stadtvertreter entscheiden am Dienstag über Sperrung des Waldweges für den öffentlichen Verkehr zur neuen Touristenattraktion im Nationalpark Jasmund.

Voriger Artikel
Markt dicht: Vitter gehen auf Einkaufstour
Nächster Artikel
Klare Botschaft: Wandern statt fahren

Mark Ehlers, Geschäftsführer des Nationalpark-Zentrums am Königsstuhl, erläutert Sassnitzern in einer Einwohnerversammlung den Umbau der ehemaligen Waldhalle in der Stubnitz zum neuen Welterbeforum für die alten Buchenwälder.

Quelle: Udo Burwitz

Sassnitz. Zum neuen Welterbeforum im Nationalpark Jasmund soll ein Pendelverkehr eingerichtet werden, damit auch Insulaner und Urlauber, die nicht gut zu Fuß sind, die neue Touristenattraktion auf Rügen besuchen können. So ein Shuttle sei in der Perspektive vorgesehen, kündigte der Sassnitzer Bürgermeister, Frank Kracht, in einer Einwohnerversammlung an, in der die Stadtverwaltung zusammen mit dem Nationalpark-Zentrum am Königsstuhl und dem für das Schutzgebiet auf Jasmund verantwortlichen Nationalparkamt den Sassnitzern das Welterbeforum-Projekt vorstellten.

Zum Welterbeforum wird die ehemalige Waldhalle mitten in der Stubnitz umgebaut. Die Arbeiten sollen bis zum Sommer abgeschlossen sein. Für den 6. Juni ist die Eröffnung des Forums geplant, in dem sich Besucher künftig über das Unesco-Welterbe der alten Buchenwälder in Europa, zu dem auch Waldbestände auf Jasmund gehören, informieren können. Die Stadt und das Nationalpark-Zentrum investieren als Bauherren rund 1,4 Millionen Euro in den Umbau der Waldhalle, die einst ein beliebtes Ausflugslokal war, das Gäste auch mit dem Auto erreichen konnten.

Diese Zufahrt soll jetzt als Waldweg ausgewiesen und damit für den öffentlichen Verkehr gesperrt werden. Die Sassnitzer Stadtvertreter werden dazu in ihrer Sitzung am Dienstag entscheiden. Die vorgesehene Sperrung hat im Vorfeld bereits eine kontroverse Debatte in der Hafenstadt auf Rügen ausgelöst. Einwohner kritisieren, dass damit das neue Welterbeforum nicht mehr für alle erreichbar sei. Die neue Attraktion sei eindeutig als Wanderziel mit einem Info-Punkt konzipiert. So hätten es die Stadtvertreter bereits vor fünf Jahren beschlossen, informierte Frank Kracht in der Einwohnerversammlung. Dieses Konzept, das vorsieht, dass das Forum nur zu Fuß erreicht werden kann, werde umgesetzt. Mit der Ausweisung der Zufahrt als Waldweg geht der Weg in die Verantwortung des Nationalparkamtes über. Das werde den zurzeit maroden Weg instandsetzen, kündigte Gernot Haffner, Amtsleiter des Nationalparks Vorpommern, an. Laut Bürgermeister ist perspektivisch aber einer Shuttle-Lösung vorgesehen. Die Beschlussvorlage für die Stadtvertretung sei diesbezüglich ergänzt worden, sagte Frank Kracht. Sie beinhalte den Auftrag an die Stadtverwaltung, gemeinsam mit dem Nahverkehrsbetrieb des Landkreises nach einer Lösung für die Einrichtung eines Pendelverkehrs zum Welterbeforum zu suchen.

Udo Burwitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.