Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Rügen-Fisch-Verkauf: SPD schreibt Brandbrief

Sassnitz Rügen-Fisch-Verkauf: SPD schreibt Brandbrief

Sassnitzer Sozialdemokraten warnen vor Übernahme des Unternehmens durch Thai Union.

Voriger Artikel
Anwohner kritisieren geplanten Wohnturm
Nächster Artikel
Baustart für 100 Millionen Euro teure Ferien- und Sportoase

Hering in Dosen - die Rügen Fisch AG ist dafür deutschlandweit der Marktführer.

Quelle: Frank Söllner

Sassnitz. Die Sozaldemokraten der Sassnitzer Stadtvertretung haben einen Brandbrief an Bund und Land verfasst. In dem an die Wirtschafts- sowie die Ministerien für Arbeit und Soziales gerichteten Schreiben warnt die Fraktion vor einer Übernahme der Rügen Fisch AG durch die Thai Union. Der weltgrößte Hersteller von Thunfischdosen aus Thailand übernimmt 51 Prozent Anteile an der Sassnitzer Fischkonserven-Gruppe und wird damit Mehrheitsgesellschafter des deutschen Marktführers für Heringskonserven (die OZ berichtete). Das Kartellamt muss diesem Deal noch zustimmen, eine Entscheidung soll bis Ende dieses Monats gefällt werden.

Die SPD-Fraktion der Sassnitzer Volksvertretung moniert, dass die Stadtvertretung über diesen Deal vorab nicht unterrichtet wurde. Erst aus der OZ haben viele Kommunalpolitiker von der bevorstehenden Übernahme erfahren, kritisiert SPD-Fraktionschef Norbert Benedict. Die Sozialdemokraten fürchten um die Zukunft von Rügen Fisch. In ihrem Brief weist die Fraktion darauf hin, dass die Thai Union Group international stark in der Kritik steht. Ihr wird vorgeworfen, dass sie menschenunwürdige Arbeitsverhältnisse zumindest in ihren Zuliefererbetrieben zugelassen haben soll. Zugleich erinnern die Sozialdemokraten daran, dass der Neubau von Rügen Fisch am Stammsitz in Sassnitz ihren Angaben zufolge mit mindestens 13,5 Millionen Euro gefördert wurde.

In ihrem Brief fordert die Fraktion, dass neben der kartellrechtlichen Prüfung der Übernahme „Bundes- und Landesministerien zu intervenieren und den Verkauf der mehrheitlichen Anteile der neuen Rügenfisch AG zu verhindern haben, falls menschenwürdige und soziale Standards nicht gewährleistet sind“. Außerdem verlangen sie von Bund und Land eine genaue Prüfung, ob förderrechtliche Bestimmungen auch in Zukunft noch erfüllt werden.

Im Wirtschaftsministerium bestätigte Sprecher Gunnar Bauer gestern auf OZ-Nachfrage den Eingang des Schreibens. In punkto Förderung teilte er allerdings mit, dass Rügen Fisch vom Wirtschaftsministerium bereits Anfang der 90er Jahre gefördert worden sei. Die Bindungsfristen sind lange abgelaufen, so Bauer.

 



Burwitz, Udo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz
Mit flinken Fingern werden Heringsfilets am Fließband in der Rügen-Fisch-Produktionsstätte im Sassnitzer Westhafen sortiert.

Sassnitzer Sozialdemokraten warnen vor Übernahme durch Thai Union und fordern von Bund und Land genaue Prüfung

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist