Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Witterungsrückblick: Hitzerekord geknackt

Arkona Witterungsrückblick: Hitzerekord geknackt

Am Kap wird im August höchste Temperatur seit 70 Jahren gemessen / Putbus bekommt viel zu wenig Regen

Arkona. Tausende Urlauber stürzen sich bei Affenhitze in die kühlenden Fluten der Ostsee, an Land wird der Platz knapp, um das Handtuch auszubreiten. So sah es im August vielerorts auf Rügen aus. Der Vormonat bescherte – zwar nicht mit einem wochenlang anhaltenden Hoch, aber auf jeden Fall tageweise – Insulanern und Urlaubern ideales Strandwetter. Das können die Wetterbeobachter der Station des Deutschen Wetterdienstes am Kap Arkona bestätigen. Laut Mitarbeiter Frank Stein wartete der Vormonat sogar mit einem Rekord auf. Der August 2016 geht mit einem Hitzerekord in die Statistik der Wetterbeobachter am Kap ein. Gemessen haben sie ihn am 26. des Monats. Das Thermometer zeigte mit 32,2 Grad Celsius einen Spitzenwert an. Für Arkona wurde damit die absolute Höchstmarke seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahre 1946 geknackt. Der bisherige Rekordwert betrug 31,3 Grad. In Putbus wurden am gleichen Tag zwar sogar 32,8 Grad gemessen. Dort war es allerdings schon mal noch heißer. Ein „Ausreißer“ in punkto Temperatur war der August jedoch nicht. Die Monatsmitteltemperatur betrug am Kap 17,3 Grad, in Putbus 17,2 °C. Damit war der Vormonat im Vergleich zur internationalen Referenzperiode 1961-1990 am Kap um 0,8 Grad und in Putbus um 0,7 Grad wärmer. Die tiefste Temperatur wurde auf Arkona am 10. des Monats mit 10,2 Grad, in Putbus einen Tag später mit 8,3 Grad gemessen.

Gravierende Unterschiede gab es im August bei den Niederschlägen. Während das Kap nur etwas weniger im Vergleich mit dem langjährigen Mittel abbekommen hat, war der Vormonat in Putbus hingegen deutlich zu trocken. An der Nordspitze Rügens wurde 50,9 mm Niederschlag registriert. Dieser Wert entspricht 87 Prozent des langjährigen Mittels. In Putbus wurden dagegen nur 36,2 mm registiert, fast die Hälfte des sonst üblichen Niederschlags (57 % des Mittelwertes). Die Sonne war im August „Durchschnitt“ mit 240 Stunden am Kap und 220 Stunden in Putbus (98 bzw. 96 Prozent des dreißigjährigen Mittelwertes für August). Und zur „windigen“ Angelegenheit ließ der Vormonat den Rügen- Urlaub nicht mutieren, denn Sturmböen (ab Windstärke 8) traten am Kap nur an 5 Tagen auf, in Putbus überhaupt nicht.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz
Modellbahner Ulrich Wachsmann erklärt Sassnitzer Schülern die Ausrüstung und Funktion eines Bahnbetriebswerkes im Zeitalter der Elektrifizierung an der neuen Anlage, die Vereinsmitglieder unter seiner Federführung gebaut haben.

Sassnitzer Schüler erleben Premiere: Als erste nehmen sie eine neu gebaute Anlage des Modellbahnclubs in Augenschein.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.