Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Zugewuchert: Kein Weg führt mehr zur Marsson-Buche

Jarkvitz Zugewuchert: Kein Weg führt mehr zur Marsson-Buche

Die größte Hainbuche der Insel Rügen steht nahe der alten Gutsanlage. Der Eigentümer lässt den Weg zum Naturdenkmal verwildern.

Voriger Artikel
Schulband soll Stimmung vor Puhdys-Auftritt anheizen
Nächster Artikel
Schreiner und Sohn lassen Späne fliegen

Christian Bohse und Hund Schnecki posieren vor der „falschen Marsson-Buche“. Die Linde wurde bereits zu einem beliebten Foto-Motiv.

Jarkvitz. Die einzige Touristenattraktion des Dorfes ist ein alter Baum. Obwohl die sogenannte Marsson-Buche gut ausgeschildert ist, findet man sie kaum noch. Anscheinend kümmert sich weder der aktuelle Eigentümer des Grundstückes, auf dem die Buche steht, noch die Gemeinde Altefähr um den Erhalt des Weges. So kommt es, dass mittlerweile ein ganz anderer Baum den ganzen Ruhm erntet, den eigentlich die größte und wohl schönste Hainbuche Rügens verdient hätte. „Der neue Eigentümer der Gutsanlage will die Touristen auf seinem Grundstück nicht“, sagt Christian Bohse. Der 58-jährige Landwirt ist bereits seit 1977 der Nachbar der berühmten Buche. Seit dem das Grundstück mit dem Naturdenkmal zugewuchert ist, knipsen die nach Jarkvitz geleiteten Touristen einfach einen Baum, der auf seinem Grund und Boden wächst. „Ich habe dies schön öfter erlebt. Einige denken wirklich, dass es sich um die Marsson-Buche handelt. Es ist aber nur eine Linde“, sagt Bohse. Durch den fünffachen Stamm sieht aber auch diese sehr imposant aus. Auch wenn sich die Linde als „falsche Buche“ zu einem beliebten Motiv gemausert hat, so ist sie doch kein Baumdenkmal. Davon gibt es auf den Inseln Rügen und Hiddensee ungefähr 183. Unter den Hainbuchen ist die „richtige Buche“ mit einer Höhe von 19 Metern und einem Umfang von vier Metern jedenfalls die größte Rügens.

Benannt wurde sie nach dem Wolgaster Botaniker Theodor Marsson für die Abhandlung ‘Flora Neuvorpommerns‘.

 

kst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Jarkvitz
Der sechsjährige Tim Hilke hat in der Werkstatt seiner Vaters Rene Hilke bereits seine eigene Hobelbank. Fotos (4): Kay Steinke

Rene Hilke zog 2004 mit seinem Betrieb in den kleinen Ort. Heute beschäftigt der Tischlermeister drei Gesellen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.