Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund 132 Aussteller werben um gut ausgebildete Studenten
Vorpommern Stralsund 132 Aussteller werben um gut ausgebildete Studenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 21.04.2017
Studenten und Schüler arbeiten Hand in Hand für den Wasserstoffantrieb der Zukunft. Tom Fechtner (l.), E-Technik-Student an der Hochschule Stralsund, im linken Auto sitzt Paul Schmidt, dahinter Nick Liesener, beide sind Schüler und Mitglied des Teams Greendrive des Schulzentrums am Sund. Zwischen den Wagen kniet Arne Lück, rechts neben dem Thai-Ger-Vorjahresmodell steht Andreas Ide, beide studieren Maschinenbau.

132 Aussteller zeigte gestern Morgen der Zählerstand auf der Internetseite der 12. Stralsunder Unternehmens-, Praktikanten- und Absolventenbörse an. Die Supa, wie die Veranstaltung der Hochschule Stralsund kurz genannt wird, hat damit ihren Ruf als größte Firmenkontaktmesse Mecklenburg-Vorpommerns bestätigt.

Die Unternehmens-, Praktikanten- und Absolventenbörse an der Hochschule Stralsund hat ihren Ruf als größte Firmenkontaktmesse in MV bestätigt. Das attestierte Patrick Dahlemann (SPD), Parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern, den Organisatoren bei seinem ersten Besuch.

Das attestierte auch Patrick Dahlemann (SPD), Parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern, den Organisatoren gestern bei seinem ersten Besuch der Supa gerne: „Die Hochschule Stralsund hat mit der Supa ein Format geschaffen, das zu einem wichtigen Impulsgeber für Innovationen in unserem Land geworden ist.“

Auch für Matthias Straetling, seit September letzten Jahres Rektor der Hochschule, war die 12. Kontaktbörse seine erste im neuen Amt und er war stolz darauf, diese zu eröffnen. „Wir bieten mit dieser Messe ein Forum und sorgen dafür, dass Studierende und Gesellschaft zusammenfinden.“

Und das klappte gestern so intensiv wie unkompliziert. Auf der Suche nach Praktika, oder Themen für Abschlussarbeiten drängelten sich hunderte junge Leuten, Studenten und Schüler durch die Gänge zwischen den aufgereihten Tischen der Aussteller. Die kamen überwiegend aus der Hansestadt, der Region sowie MV, aber auch darüber hinaus, wie ein Blick in die Ausstellerliste zeigte. Da hatte sich etwa mit der SEC Consult ein weltweit führender Spezialist für Informations- und Applikationssicherheit aus Österreich eingetragen.

Aus Anklam kamen dagegen Enrico Pilz und Oliver-Sven Schulz, letzterer als Personalchef von Anklam-Extrakt. Die Firma mit 80 Mitarbeitern stellt für die Pharma-, Kosmetik- und Lebensmittelindustrie begehrte Pflanzenextrakte her. „Wir werben hier auf der Messe um Praktikanten und Werksstudenten, suchen aber auch Mitarbeiter unter den Absolventen“, erläuterte Schulz. Der 36-Jährige hatte selbst an der Fachhochschule Stralsund Wirtschaftsingenieurwissenschaft (Wing) studiert und hier 2015 auch seinen Master absolviert. Er weiß aus eigener Erfahrung: „Die Supa ist gut, um Kontakte zu knüpfen und die ausgebildeten Fachkräfte in der Region zu halten.“

Das ist auch das Ziel von Oscar Schröder. Der 30-Jährige hat 2011 mit dem Bachelor in der Tasche Stralsund verlassen. 2014 war er dann zurückgekommen und hatte mit Digitack sein eigenes Startup gegründet, mit Schwerpunkt für maßgeschneiderte Softwarelösungen. „Mit der Digitalwirtschaft wird es gelingen, die gut ausgebildeten Studenten aus dem Dreieck Stralsund, Greifswald und Rostock in der Region zu halten“, ist Schröder überzeugt. Inzwischen hat Digitack sieben Mitarbeiter und mit der Münchener Firma Idesia Consult GmbH einen nach eigenen Angaben zufriedenen Auftraggeber gefunden, der an Folgeaufträgen Interesse hat.

Für die BWL-Studentin Julia van Reemen war die Auswahl auf der Supa überwältigend. Zusammen mit einer Kommilitonin hatte sie sich nach Möglichkeiten für Praktika umgeschaut. Janni Meier, ebenfalls BWL-Student, fand vor allem eines toll: „Gut, dass sich die Firmen hier so offensiv präsentieren.“

Jörg Mattern

Die Referenten befassen sich mit Funden aus der Vorgeschichte von Europa und Asien

21.04.2017

Stralsund. Rund 80 Gäste haben sich gestern beim OZ-Forum in einem Hörsaal der Hochschule Stralsund über das Thema Vorsorge informiert.

21.04.2017

Prof. Bödeker gehört zu Deutschlands besten Medizinern

21.04.2017
Anzeige