Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund 2,8 Millionen Euro für neue Kita-Plätze
Vorpommern Stralsund 2,8 Millionen Euro für neue Kita-Plätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:08 25.10.2017
Auch die Mini-Kita in Semlow möchte sich gern erweitern von 15 auf 30 Plätze. Quelle: Anita Kaiser
Stralsund/Semlow/Bergen/Zarrendorf

Die 166 Kindertagesstätten in Vorpommern-Rügen platzen aus allen Nähten – Investitionen müssen her.

Nun steht fest, dass sich der Landkreis über eine Finanzspritze des Bundes von 2,8 Millionen Euro freuen kann.

Das ist natürlich eine gute Nachricht. Allerdings: 19 Träger haben bereits einen formlosen Antrag für diesen Fördertopf abgegeben, zehn weitere haben mündlich ihr Interesse erklärt.

Damit ist klar, dass nicht alle Bauwilligen aus dem Kita-Programm bedient werden können. Die schwere Last der Auswahl liegt nun in den Händen des Jugendhilfeausschusses, der in einer der nächsten Sitzungen eine Prioritätenliste verabschieden will.

Dabei muss sicher auch berücksichtigt werden, wieviel neue Kapazitäten wirklich gebraucht werden. So stehen in der Kreisstadt Stralsund 60 fehlenden Plätzen mittlerweile 200 gegenüber, die sieben Träger gern bauen wollen.

Ines Sommer

Der Stralsunder Chamäleon-Verein hat über das Projekt „Zeitensprünge“ die lange Geschichte seines Domizils in der Frankenstraße 43 erforscht. Über 800 Besucher haben die Ausstellung dazu bereits gesehen.

25.10.2017

Jugendhilfeausschuss will möglichst schnell über die Prioritätenliste entscheiden / Resonanz ist gewaltig: Bisher gibt es 29 Bau-Interessenten

25.10.2017

8 Millionen Euro brachte das letzte Bundesförderprogramm nach Vorpommern-Rügen. Damit wurden im Kreis 545 neue Krippenplätze geschaffen.

25.10.2017