Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund 222 Prohner Rundenläufer
Vorpommern Stralsund 222 Prohner Rundenläufer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.09.2016
Mit 111 kleinen und großen Paaren erlebten die Organisatoren des Prohner Paarlaufs einen neuen Teilnehmerrekord. Quelle: Wenke Büssow-Krämer

Mit 111 Paaren fand der 15. Prohner Paarlauf – organisiert vom SV Prohner Wiek und der Regionalen Schule „An der Prohner Wiek“ – einen neuen Teilnahmerekord. Immer im Wechsel absolvierten 222 Männer, Frauen und Kinder ihre Runden auf der 400-Meter-Bahn des Sportplatzes.

Nach 15 Minuten beendeten acht Paare ihren Lauf. Die meisten Runden hatten in dieser Zeit Jasmine mit Celine Fuhrmann und Finley Ohm mit Zoe Zeller auf dem Zettel. Beide Päärchen schafften so 2800 Meter. Nur 100 Meter weniger schafften Leonie Podlesch und Lina Brötzmann.

Eine halbe Stunde lang drehten hier 38 Paare ihre Runden. Ganze 8000 Meter kamen bei Ben Wegner und Julian Tudur zusammen. Hannes Steinfurth und Marvin Nahlenz schafften 7500 Meter, Julian Henk und Marvin Wojtaszek folgten mit 7010 Metern.

Gleich 65 Lauf-Duo´s liefen eine Stunde lang im Wechsel. Die Sportlehrer der Regionalen Schule Prohn, Markus Ferse und Kay Ahlmeyer, gingen hier mit gutem Beispiel voran. Dabei reichten ihre absolvierten 16120 Meter für den vierten Rang. 40 Meter mehr standen bei Lothar Leps und Silvio Egdorf auf dem Zettel. Rando Kriesing und Ronny Voigt brachten es auf 16275 Meter. Mit ihren fast 42 Sportplatzrunden hatten Andre Günther und Tom Landmann vom SV HanseKlinikum am Ende 16760 Meter absolviert.

Wenke Büssow-Krämer

Mehr zum Thema

Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher (Linke) klagt über die Folgen der Kreisgebietsreform

19.09.2016

Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher (Linke) beklagt Folgen der Kreisgebietsreform

19.09.2016

Box-Weltmeister Jürgen Brähmer aus Schwerin spricht über neue Konzepte im Boxen, den Kampf gegen Cleverly, sein Gym und Heiratspläne.

21.09.2016

Zu der Konferenz werden Vertreter aus elf Nationen erwartet

23.09.2016

Während die Hansestadt Stralsund die Einrichtung jedes Jahr mit 120 000 Euro unterstützt, gibt der Kreis bislang 0 Cent dazu / Dagegen regt sich jetzt Widerstand

23.09.2016

Um künftige Hafenstrukturen sollte es gehen, stattdessen gab es bekannte Fakten

23.09.2016
Anzeige