Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund 40 Kellereinbrüche halten Polizei in Atem
Vorpommern Stralsund 40 Kellereinbrüche halten Polizei in Atem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.03.2017
Stralsund

Eine Serie von Kellereinbrüchen in der Hansestadt hat sich auch über das vergangene Wochenende fortgesetzt. Wie die Polizei gestern mitteilte, sind seit dem 15. März in den Stadtteilen Knieper Nord und West sowie in der Tribseer- und Frankenvorstadt knapp 40 Einbrüche in Keller von Mehrfamilienhäusern angezeigt worden. Nach Angaben einer Sprecherin der Polizeiinspektion Stralsund waren vor allem Kellergelasse in der Hermann-Burmeister-Straße, der Rudolf-Virchow- und der Prohner Straße sowie an der Vogelwiese, der Hugo-Wolf- und Tessinstraße und ebenso am Carl-Heydemann-Ring und dem Frankendamm betroffen.

Die bislang unbekannten Täter verschafften sich zumeist gewaltsam Zutritt in die Nebengelasse. Dabei sollen der oder die Täter in den meisten Fällen die Vorhängeschlösser der Kellerverschläge entwendet haben. Zu der Diebesbeute gehörten aber auch ein Damenfahrrad, diverses Leergut, Werkzeug sowie Werkzeugkästen und mehrere Computerspiele. Den dabei angerichteten Schaden schätzen die Beamten auf über 2000 Euro. In vier Fällen hatten die Einbrecher auch versucht, die Hauseingangstüren zu Häusern in der Vogelwiese und in der Hugo-Wolf-Straße gewaltsam zu öffnen. Die Kriminalpolizei der Hansestadt hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft gegenwärtig mögliche Zusammenhänge zwischen den Einbrüchen.

Im Zuge der aufgenommenen Ermittlungen werden Zeugen und mögliche weitere Geschädigte gebeten, sich unter der Telefonnummer 03831/28900 im Polizeihauptrevier Stralsund zu melden.

Nicht nur in der Hansestadt waren Keller von Einbrüchen betroffen. Auch in Heringsdorf auf Usedom wurden mehrere Kellerräume aufgebrochen. Unbekannte drangen dabei in Räume ein, in denen sich technische Geräte wie Waschmaschinen, Trockner und Solarien befinden, die über Münzautomaten aktiviert werden. Die Münzautomaten wurden aufgebrochen und das darin befindliche Geld entwendet.

jm

Mehr zum Thema

Leserbriefschreiber suchen Antworten auf Frage, wie Gräben zu schließen sind

16.03.2017

Welche Rolle spielen das Rauchen, starker Alkoholkonsum und Übergewicht bei der Entstehung von Darmkrebs? Welche besondere Art der Vorsorge ist nötig, wenn Krebsfälle in der Familie auftraten? In welchen Abständen sind Vorsorgekoloskopien sinnvoll?

17.03.2017

Wichtiger als der Hochschul-Name sei ein friedliches Miteinander, sagen sie

17.03.2017
Stralsund OZ-Schulnavigator am Förderzentrum: Viele Oasen zum Wohlfühlen - Die Stärken der Schüler stärken

Kinder und Jugendliche mit Defiziten werden optimal auf das Leben vorbereitet

02.02.2018

Amelie aus Samtens hat 4125 Gramm auf die Waage gebracht

21.03.2017
Stralsund GUTEN TAG LIEBE LESER - Spaziergang im Regen

Endlich Frühling. Meteorologen und Astronomen sind sich seit gestern darüber einig. Doch so sehr, wie es mich freut, dass die Tage länger und heller werden, so sehr ist diese Freude auch getrübt.

21.03.2017