Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
40 Kellereinbrüche halten Polizei in Atem

Stralsund 40 Kellereinbrüche halten Polizei in Atem

Betroffen waren Nebengelasse in gleich vier verschiedenen Gebieten der Hansestadt

Stralsund. Eine Serie von Kellereinbrüchen in der Hansestadt hat sich auch über das vergangene Wochenende fortgesetzt. Wie die Polizei gestern mitteilte, sind seit dem 15. März in den Stadtteilen Knieper Nord und West sowie in der Tribseer- und Frankenvorstadt knapp 40 Einbrüche in Keller von Mehrfamilienhäusern angezeigt worden. Nach Angaben einer Sprecherin der Polizeiinspektion Stralsund waren vor allem Kellergelasse in der Hermann-Burmeister-Straße, der Rudolf-Virchow- und der Prohner Straße sowie an der Vogelwiese, der Hugo-Wolf- und Tessinstraße und ebenso am Carl-Heydemann-Ring und dem Frankendamm betroffen.

Die bislang unbekannten Täter verschafften sich zumeist gewaltsam Zutritt in die Nebengelasse. Dabei sollen der oder die Täter in den meisten Fällen die Vorhängeschlösser der Kellerverschläge entwendet haben. Zu der Diebesbeute gehörten aber auch ein Damenfahrrad, diverses Leergut, Werkzeug sowie Werkzeugkästen und mehrere Computerspiele. Den dabei angerichteten Schaden schätzen die Beamten auf über 2000 Euro. In vier Fällen hatten die Einbrecher auch versucht, die Hauseingangstüren zu Häusern in der Vogelwiese und in der Hugo-Wolf-Straße gewaltsam zu öffnen. Die Kriminalpolizei der Hansestadt hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft gegenwärtig mögliche Zusammenhänge zwischen den Einbrüchen.

Im Zuge der aufgenommenen Ermittlungen werden Zeugen und mögliche weitere Geschädigte gebeten, sich unter der Telefonnummer 03831/28900 im Polizeihauptrevier Stralsund zu melden.

Nicht nur in der Hansestadt waren Keller von Einbrüchen betroffen. Auch in Heringsdorf auf Usedom wurden mehrere Kellerräume aufgebrochen. Unbekannte drangen dabei in Räume ein, in denen sich technische Geräte wie Waschmaschinen, Trockner und Solarien befinden, die über Münzautomaten aktiviert werden. Die Münzautomaten wurden aufgebrochen und das darin befindliche Geld entwendet.

jm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Leserbriefschreiber suchen Antworten auf Frage, wie Gräben zu schließen sind

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.