Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund 500 Plastedeckel für eine Impfung gegen Kinderlähmung
Vorpommern Stralsund 500 Plastedeckel für eine Impfung gegen Kinderlähmung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 04.06.2017
Über 150 000 Schluckimpfungen gegen Kinderlähmung konnten schon durch die weltweite Deckel-Sammelaktion durchgeführt werden. Der Stralsunder Rotary-Präsident Dr. Johannes Plath (r.) und der Klausdorfer Bürgermeister Thomas Reichenbach füllten die Sammelkiste und hoffen nun auf eine möglichst große Deckelflut. Quelle: Ines Sommer
Anzeige
Stralsund

Die Plastedeckel auf Flaschen und Milchpäckchen müssen nicht im Müll oder im Pfandautomaten  landen. Der Rotary-Club hatte weltweit eine bessere Idee: Die Deckel sollen für einen guten Zweck gesammelt werden.

So können Polypropylen und Co. in den Deckeln recycelt und damit wiederverwendet werden. Der Rotary-Club hat  mit der Firma Getränkeland in unserer Region einen Partner für die Aktion gefunden, der die gesammelten Werke der Menschen annimmt und dafür Geld bezahlt.

So kann aus 500 Deckeln eine Impfung gegen Kinderlähmung finanziert werden. In Stralsund und Umgebung sind so schon Tausende Deckel zusammengekommen.

„Die Leute können ihre Deckel in einer Tüte sammeln und in den Getränkeland-Märkten oder beim Rotary-Club abgeben. Ganz einfach“, möchte Dr. Johannes Plath die Menschen motivieren, bei der Aktion mitzumachen.

In Stralsund begann das Sammeln der bunten Verschlüsse von Saftflaschen und Milchtüten im November. 50 000 Deckel sind schon zusammengekommen.

Jörg Mattern

Vor dem Hintergrund sich häufender Auto-Aufbrüche im Landkreis Vorpommern-Rügen warnt die Polizei in Stralsund davor, Wertgegenstände in abgestellten Fahrzeugen liegen zu lassen.

04.06.2017

Zwölf Bäume sollen für das Bauvorhaben an der Brunnenaue in Stralsund weichen. Nur die uralte Eibe mit der Waldkauz-Familie darf bleiben. Bis 2018 soll alles fertig sein.

03.06.2017
Stralsund GUTEN TAG LIEBE LESER - Besuch vom gestiefelten Kater

Stralsund als Einkaufs-Mekka ist längst kein Geheimtipp mehr. Macht ja auch Spaß, zwischen Altem und Neuem Markt in den Geschäften zu stöbern.

03.06.2017
Anzeige