Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund 58 Mal im Monat klingelt das Kinder-Notruf-Telefon
Vorpommern Stralsund 58 Mal im Monat klingelt das Kinder-Notruf-Telefon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 22.08.2014
Neglected lonely child Quelle: Larisa Lofitskaya
Anzeige
Stralsund

Die Bilanz 2014 in Vorpommern-Rügen ist erschreckend: Bis zum Freitag sind beim Jugendamt 448 Meldungen zum Verdacht einer Kindeswohlgefährdung eingegangen. Dahinter verbergen sich 744 Mädchen und Jungen mit ihren Schicksalen. Der Vergleich mit 2013 macht die Dramatik deutlich: Im gesamten letzten Jahr gab es 551 Fälle mit 888 betroffenen Kindern.

Die Mitarbeiter des Sozialpädagogischen Dienstes im Kreis gehen jeder einzelnen Meldung nach. Ob sie – wie in 15 Prozent der Fälle – anonym im Jugendamt ankommt oder wie häufig per Notruf der Polizei. Doch auch Ärzte, Familienmitglieder oder Nachbarn greifen zum Hörer oder gehen persönlich ins Amt, um ihre Sorgen vorzutragen.

Schrillt das Kinder-Notruf-Telefon, wissen die Mitarbeiter im Jugendamt nie, was sie erwartet. Im schlimmsten Fall kommen sie in eine Familie, in der Gewalt auf der Tagesordnung steht. „Sehr oft sehen wir auch verwahrloste Wohnungen, Kinder, die vernachlässigt werden. Häufig sind gerade alleinerziehende Elternteile total überfordert“, sagt Sybille Buch, zuständige Fachgebietsleiterin im Kreis.



Ines Sommer

Der Tribseeser Motorsportverein feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Das gemeinsame Zelten und die Autoausfahrten mit vielen geselligen Runden haben die 100 Mitglieder über alle Höhen und Tiefen gerettet.

22.08.2014

Das 1. Stralsunder Krimi-Festival geht morgen mit einer Doppel-Buch-Premiere in die nächste Runde.

22.08.2014

Ein 19-Jähriger ist von einer 30 Meter hohen Wendeltreppe gestürzt.

22.08.2014
Anzeige