Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund A 20: Neues Video aus der Luft zeigt spektakulären Krater
Vorpommern Stralsund A 20: Neues Video aus der Luft zeigt spektakulären Krater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:27 09.02.2018
Das Loch auf der Autobahn 20 bei Tribsees (Vorpommern-Rügen) wird immer größer. Quelle: Stefan Tretropp
Tribsees

Das Loch auf der Autobahn 20 bei Tribsees (Vorpommern-Rügen) wird immer größer. Aktuelle Video- und Fotoaufnahmen zeigen das ganze Ausmaß der Katastrophe. Der Krater ist von 40 auf über 95 Meter angewachsen.

Das Loch auf der Autobahn 20 bei Tribsees (Vorpommern-Rügen) wird immer größer. Aktuelle Video- und Fotoaufnahmen zeigen das ganze Ausmaß der Katastrophe.

Die Fahrbahn westlich der Ausfahrt Tribsees war Ende September mehrere Meter tief abgesackt. Wenige Wochen später musste die gesamte Autobahn beidseitig gesperrt werden. Der Grund für das Desaster ist ein Torf-Vorkommen unter der Autobahn. Was genau im Boden geschehen ist, ist weiter unklar. Spekuliert wird über die Verwendung zu schwacher Stützen, nicht überprüfter Techniken oder schlicht Fehlkalkulationen.

OZ

Bilder der abgesackten Autobahn 20 sorgten im Herbst bundesweit für Kopfschütteln. Das größte und berühmteste Loch in der deutschen Autobahngeschichte wächst weiter.

08.02.2018

Der Protest von Einwohnern und Bürgermeister hat nichts genützt: Netto hat seine Filiale in Tribsees (Vorpommern-Rügen) geschlossen. Nun steht das 25 Jahre alte Haus leer.

08.02.2018

Immer mehr Geburtshelfer meiden einen Klinik-Job - diese deutschlandweite Personalnot hat längst auch Stralsund erreicht. Um die Durststrecke im Kreißsaal zu überstehen, setzt Helios auf mehr Ausbildung und eine helfende Hand für Berufseinsteiger.

08.02.2018