Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Abschiebung der Viva-Tänzer noch nicht vom Tisch
Vorpommern Stralsund Abschiebung der Viva-Tänzer noch nicht vom Tisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:34 14.06.2017
Die Viva-Tänzer sollen abgeschoben werden, weil die Ukraine ein sicheres Land sei, so die Behörden. Quelle: Christian Rödel
Anzeige
Stralsund

Die Mädchen der Viva-Tanzgruppe des SV Medizin und ihre Familien hängen weiterhin in der Luft. Der Asylantrag der Ukrainer wurde abgelehnt – auch vor Gericht zogen sie den Kürzeren.

Bleibt nur die Duldung, und die ermöglicht ihnen jetzt zumindest, dass sie vorerst in Stralsund bleiben können.

Doch gegen die drohende Abschiebung regt sich nun auch Widerstand in der Politik.

Ines Sommer

Im Helios Hanseklinikum wurden in der vergangenen Woche 17 Mädchen und Jungen geboren

13.06.2017

Die Prozedur auf dem Rewa-Gelände dauert noch mehrere Wochen

13.06.2017

Am 7. Juli ist erster Spatenstich für den Neubau auf dem Gelände der Wohlfahrtseinrichtungen / OZ-Leser halfen mit ihren Spenden

13.06.2017
Anzeige