Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Aktionstage gegen Mikroplastik in den Meeren
Vorpommern Stralsund Aktionstage gegen Mikroplastik in den Meeren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.08.2016

Winzig kleine Plastikteilchen aus Körperpflege- und Kosmetikprodukten sind ein großes Problem für die Meeresumwelt. Allein in Deutschland werden jährlich unter anderem rund 500 Tonnen Mikroplastik aus dem Kunststoff Polyethylen in Kosmetika eingesetzt. Dies entspricht der Ladung von ungefähr 50 vollen Müllwagen.

Bei den Aktionstagen vom 8. bis 12. August, jeweils 10 bis 17 Uhr, im Ozeaneum informiert Greenpeace, wie die Teilchen ins Meer gelangen und sich auf die Meeresbewohner auswirken. „Es darf nicht sein, dass wir beim Duschen ständig die Meeresumwelt vergiften. Mikroplastikpartikel müssen in Verbrauchsgütern, vor allem in Körperpflege- und Kosmetikprodukten, verboten werden“, so Greenpeace-Meeresexpertin Sandra Schöttner.

Bei den Aktionstagen führen Ehrenamtliche von Greenpeace den Gästen Mikroplastik in Alltagsprodukten vor. Es gibt Bastelaktionen für Kinder, Info-Tafeln, Broschüren und Unterschriftenlisten für den Schutz der Meere. Interessierte erfahren, wie sie Pflegeprodukte mit Mikroplastik erkennen können.

Greenpeace-Aktionstage gegen „Verschmutzung aus der Tube“: vom 8. bis 12. August, jeweils 10 bis 17 Uhr, im Ozeaneum am Hafen.

OZ

Der Berliner Sänger Bob Beeman greift morgen, 19 Uhr, im Café „Olemann“ in Altefähr zur Gitarre. Das Café liegt auf dem Fähranleger und gehört zur Segelschule Sail & Surf Rügen.

05.08.2016

Mitglieder des Lions-Clubs Stralsund waren in der Marie-Curie-Schule zu Gast und konnten sich davon überzeugen, wie ihre Hilfe ankommt.

05.08.2016

Die SPD-Spitzenpolitiker forderten eine Annäherung an Russland / 100 Gäste kamen zu der Wahlkampfveranstaltung in die Alte Brauerei

05.08.2016
Anzeige