Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Alte Wasserleitung in Prerow wird erneuert
Vorpommern Stralsund Alte Wasserleitung in Prerow wird erneuert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.04.2016

Die Wasserleitung aus Asbestzement aus den 70er-Jahren zwischen Prerow und Zingst wird ersetzt.

Ab dieser Woche wird der alte Strang durch einen aus so genanntem duktilen Gusseisen ersetzt, wie der Technische Leiter der Boddenland GmbH mit Sitz in Ribnitz-Damgarten, Ulrich Hager, sagt. Rund 250000 Euro soll die Maßnahme kosten. Rund 700 Meter lang ist der Abschnitt, der ab heute in Angriff genommen wird.

Der Austausch der Wasserleitung erfolgt präventiv. Der Wasserversorger will nicht warten, bis eine Havarie zu einer Notmaßnahme zwingt. Mit der Wahl auf die gusseisernen Rohre setzt die Boddenland GmbH auf Nachhaltigkeit. Die elastischen Rohre sollen eine Haltbarkeit von bis zu 100 Jahren haben, wie Hager sagt. Die Arbeiten seien zum Teil mit einer halbseitigen Sperrung der Straße zwischen Prerow und Zingst verbunden, weil sich die Leitung in Teilen unterhalb der Fahrbahn befinde.

Verkehrseinschränkungen sollen aber auf ein Minimum beschränkt werden, wie während der vorbereitenden Arbeiten auf dem Parkplatz nahe der Hohen Düne in Prerow zu vernehmen war.

Die Arbeiten werden als gesteuerte Horizontalbohrung ausgeführt. Diese Technik wurde beispielsweise auch beim Austausch der Wasserleitung im Weg zum Hohen Ufer in Ahrenshoop angewandt (die OZ berichtete). Halbseitige Sperrungen der vielbefahrenen Straße zwischen Prerow und Zingst ließen sich dadurch in der Regel vermeiden.

Von tri

Bürgermeister Holder passt auf

18.04.2016

Auf dem Wasserburg-Areal in Turow experimentieren Bewohner und Besucher in Sachen Gartenbau

18.04.2016

Die Flüchtlingspolitik sorgte für Unmut im Grimmener CDU-Ortsverband — jetzt gab es die große Aussprache

18.04.2016
Anzeige