Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Apfelscheune mit Kultur: Baustart für Mus-Hus
Vorpommern Stralsund Apfelscheune mit Kultur: Baustart für Mus-Hus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 27.01.2018
Die ersten Steine des Mus-Huses in Starkow sind gemauert. Quelle: Carsten Bergener
Starkow

Der Grundstein ist gelegt – das Projekt Mus-Hus ist angelaufen. Der Verein Backstein – Geist und Garten investiert in Starkow 225 000 Euro. Entstehen soll eine Apfelscheune, die Obstveredlung und Kulturangebote miteinander verbindet. Für die Baumaßnahme bekommt der Verein 150 000 Euro Fördermittel aus dem Bundesprogramm Land(auf)schwung.

Ob Pfarrgarten oder Streuobstwiese – in Starkow gibt es jede Menge Äpfel und anderes Obst. „Wir ernten und verarbeiten jetzt schon – alles per Hand, aber wir wollen das größer aufziehen. Und dazu brauchen wir Küche und Lager. Und dabei wollen wir nicht nur eine Stätte der Veredlung, sondern auch der Begegnung schaffen“, erklärt Dr. Gerd Albrecht vom Verein Backstein – Geist und Garten gegenüber der OZ.

Säfte, Liköre, Mus und Chutney sollen nach alten Rezepturen hergestellt werden. Der Apfel spielt dabei die Hauptrolle, denn viele Sorten wachsen in Starkow. Das kann man sich nicht nur in der wunderschönen Blüte-Zeit anschauen, sondern auch zur Ernte im Herbst. Der Starkower „Appeldag“ ist immer ein Anziehungspunkt und Besuchermagnet.

„Das Selbstgemachte hat wieder einen anderen Stellenwert bekommen. Unsere Saftpresse wird beim Appeldag immer voll in Beschlag genommen. Andere wollen gern selbst gemachte Marmelade in Gläser füllen. Eine gute Entwicklung. Und da wollen wir ansetzen“, sagt Gerd Albrecht.

Und so könnte sich der Verein vorstellen, dort gemeinsam Likörchen zu machen – und natürlich auch gleich mal zu verkosten. Aber auch Seminare und Kochkurse in puncto gesunde Ernährung sind geplant.

Ines Sommer

Nehringen. Letztendlich entschied sich wohl ein 24-Jähriger aus der Region, seinen Rausch auszuschlafen.

27.01.2018

Mit der Investition von 400000 Euro soll Gestank verschwinden

27.01.2018

Keine Autos, Ehrenhain soll bei freiem Zugang zur Marienkirche bleiben

27.01.2018