Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Bahnhofsgemälde erstrahlt in neuem Licht
Vorpommern Stralsund Bahnhofsgemälde erstrahlt in neuem Licht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 25.03.2017
Stralsund

Das frisch restaurierte Wandbild von Erich Kliefert (1893-1994) im Stralsunder Hauptbahnhof erstrahlte gestern Abend in ganz neuem Licht. Um den Abschluss der Restaurierungen zu würdigen, wurden einzelne Teile des Bildes gezielt beleuchtet und von Restaurator Wolf Thormeyer erläutert. „Es hat mir und allen Beteiligten großen Spaß gemacht, diesem Stralsunder Kleinod zu neuem Glanz zu verhelfen“, sagte er. Zu Gast waren auch die fünf Enkel des Malers. „Ich bin so stolz, heute hier stehen zu können, und wünschte, mein Großvater könnte von oben zuschauen“, sagte die 61-jährige Sabine Kliefert. Das Gemälde sei ein Schatz, aber auch eine große Verantwortung. Rund 150 Gäste waren in die Bahnhofshalle gekommen. Begleitet wurde die Veranstaltung musikalisch vom Stralsunder Rock- und Pop-Chor „Heartbeat“. Claas Früchtenicht (13) und Lara Meisel (16) von Perform(d)ance stellten die Entstehung des Bildes tänzerisch dar. Eine Ausstellung über die Restaurierung ist noch bis Sonntag im Reisezentrum zu sehen. Die Kosten belaufen sich nach Angaben der Deutschen Bahn auf rund 36000 Euro. Der Künstler Erich Kliefert hat das Wandgemälde in den Jahren 1935/36 als einladendes informatives Eingangstor der Stadt geschaffen. Es ist eines der größten Bahnhofsgemälde in Deutschland und macht so die Eingangshalle der alten Hansestadt am Sund besonders sehenswert. Bereits im vorigen Jahr wurde Stralsund auch deshalb zum Bahnhof des Jahres 2016 gekürt. FOTO: ALEXANDER MÜLLER

OZ

Mehr zum Thema

Ohne Weltmeister Nico Rosberg startet Mercedes beim Saisonauftakt in Australien in eine neue Formel-1-Ära. Teamchef Toto Wolff spricht im dpa-Interview über die neue Fahrerpaarung und die Lehren aus dem Dauerzoff zwischen Rosberg und Lewis Hamilton.

21.03.2017

Das schöne Leben in Zeiten des Terrors - wie geht das? Europa muss das noch herausfinden. Die Menschen in Tel Aviv machen es vor. Die Lifestyle-Metropole ist liberal, leichtlebig, ausgelassen - und daher vielen Israelis ein Dorn im Auge. Doch der Reisende ist begeistert.

21.03.2017

Fast jedes vierte Schulkind in MV ist Allergiker. Zum Thema gab es am Mittwoch OZ-Telefon-Forum viele Leserfragen.

23.03.2017

Es geht am Montag um die Berufe Taucher und Brandmeister

25.03.2017

Ramona S. wurde in der Tagesklinik Schmerz des Helios Hanseklinikums mit ganzheitlicher Therapie geholfen

25.03.2017

Schwärme von Heringen ziehen derzeit durch die Boddengewässer

25.03.2017