Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Bald weniger Verkehr im Nadelöhr Wasserstraße

Stralsund Bald weniger Verkehr im Nadelöhr Wasserstraße

Mit dem Ende der Bauarbeiten am Knieperwall soll sich die Lage in der Stralsunder Wasserstraße wieder normalisieren. Das hofft die Stadtverwaltung.

Voriger Artikel
Jagdtouristen erhöhen Druck auf Pachtpreise
Nächster Artikel
19-jährige Kraftfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Ein Bild, das bei Anwohnern für Ärger sorgt: In langen Schlangen wälzen sich Autos durch die enge Stralsunder Wassertraße.

Quelle: Stefan Sauer

Stralsund. Die Stadtverwaltung Stralsund rechnet damit, dass sich die Verkehrssituation in der Wasserstraße nach der Öffnung des Knieperwalls wieder beruhigen wird.

Während der Sperrung des Knieperwalls sei die Wasserstraßen täglich von etwa 5300 Autofahrern genutzt worden, sagte der Tiefbauchef des Rathauses, Stephan Bogusch. Vor der Sperrung seien es täglich rund 2000 Fahrzeuge weniger gewesen. Die Route ist eine Alternative, um die Altstadt zu umfahren.

„Nach der Freigabe des Knieperwalls rechnen wir damit, dass das alte Niveau wieder erreicht wird“, sagte Bogusch.

Das verkehrstechnische Nadelöhr Wasserstraße führte in der Vergangenheit immer wieder zu Unmutsbekundungen von Anwohnern und Gästen der Hansestadt.

Jörg Mattern

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Themen des Tages
Der 29-jährige Angeklagte vor dem Landgericht Schwerin.

Nach Streit im Netz niedergestochen: Mutter des Angeklagten sagt aus +++ Demonstration gegen Schließung der Kinderstation in Wolgast +++ Energiesymposium in Stralsund mit 100 Experten +++ Einbruchserie bei Agrarbetrieben - Polizei bietet Prävention

mehr
Mehr aus Stralsund
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.