Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Berufsförderungswerk verabschiedet Absolventen
Vorpommern Stralsund Berufsförderungswerk verabschiedet Absolventen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.02.2017
Klaus Mohr, Geschäftsführer des Berufsförderungswerks Stralsund, gratuliert den Absolventen. Quelle: Foto: Berufsförderungswerk

Das Berufsförderungswerk (BFW) hat jetzt an den Standorten Stralsund und Rostock 68 Absolventen verabschiedet. Rund ein Drittel davon seien bereits erfolgreich an Arbeitgeber vermittelt worden.

Einer dieser Menschen ist René Biederstädt aus Stralsund. Der gelernte Fliesenleger, der auch als Umzugshelfer und Lkw-Fahrer tätig war, konnte seinen Beruf nach einem Sportunfall nicht mehr ausüben.

Er nutzte jedoch seine zweite Chance beim BFW Stralsund und entschied sich nach einer kurzen Berufsfindung und Arbeitserprobung zu einer Umschulung zum Elektroniker für Geräte und Systeme. „Eine große Hilfe waren mir die kompetenten Ausbilder und die sehr gute Physiotherapie“, sagt der 38-Jährige. Auch der Zusammenhalt unter den Kollegen sei groß gewesen. Zum Wochenbeginn hat René

Biederstädt seine neue Stelle als Haustechniker beim Stralsunder Hansedom angetreten.

Das Berufsförderungswerk Stralsund ist ein sozialer Dienstleister im Bereich der beruflichen Rehabilitation Erwachsener. Dorthin gehen Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen ihren erlernten Beruf nicht mehr fortführen können und sich beruflich neu orientieren müssen.

OZ

Sind wir mal ehrlich: Es gibt schon eine ganze Menge Baustellen in diesem Land. Die Gründe dafür werden von allen politischen Seiten in den verschiedenen Medien geliefert.

08.02.2017

Merle, Emily und Kati sind seit der ersten Klasse beste Freundinnen

08.02.2017

Das Schulzentrum am Sund nimmt mit drei Teams an dem Technik- wettbewerb teil, der in Wismar ausgetragen wird.

08.02.2017
Anzeige