Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Besitzer von Goldmünze und Schmuck gesucht

Stralsund Besitzer von Goldmünze und Schmuck gesucht

Kriminalpolizei wertet Einbruchsserie von Dezember und Januar in Stralsund weiter aus

Voriger Artikel
Likedeeler bergen Tretboot aus dem Knieperteich
Nächster Artikel
Lob und Gebrüll – Kanzlerin Merkel besucht Wahlkreis

Diese Gegenstände werden mit der Serie von Haus- und Wohnungseinbrüchen Anfang Januar in Stralsund in Verbindung gebracht.

Quelle: Jörg Mattern

Stralsund. Ein buntes Sammelsurium ist auf dem Tisch im Kriminalkommissariat ausgebreitet. Da finden sich Ringe und Ketten — meist Modeschmuck, Sonnenbrillen, Parfüm, drei Umhängetaschen sowie diverse Geldscheine, meist asiatischen Ursprungs. Darunter Rupien aus Indien, Hongkong-Dollar, chinesische Yuan. „Das teuerste Stück dürfte ein australisches Goldnugget sein“, sagt Birgit Grape. Die Kriminalhauptmeisterin weist auf eine winzige Goldmünze mit Känguru-Motiv.

Die Sachen stehen im Zusam-

menhang mit der Einbruchsserie, die wir im Januar stoppen konnten.“Birgit Grape, Ermittlerin

„Was hier auf dem Tisch liegt, steht vermutlich alles im Zusammenhang mit der Serie von Wohnungseinbrüchen in Stralsund, die wir Ende Januar aufklären konnten“, sagt die Ermittlerin. Die Sachen wurden bei dem verdächtigen Albaner gefunden, der jetzt in Untersuchungshaft sitzt. Jedoch haben die Kriminalisten mit diesem Teil mutmaßlicher Diebesbeute ein Problem. „Wir konnten die Sachen bislang keinem zuordnen, der von den Einbrüchen betroffen war“, berichtet sie. Die 17 Ausgeraubten haben ihre Wertgegenstände, soweit sie vorhanden waren, inzwischen alle zurückerhalten. Zu dem, was im Kommissariat auf dem Tisch liegt, erhoffen sich die Ermittler Erkenntnisse über weitere Straftaten, die mit der Einbruchsserie oder den Tatverdächtigen in Verbindung stehen können. „Wenn denn jemand auf dem Foto etwas wiedererkennt, was ihm gehört“, so die Kriminalistin, die darauf hofft, durch die Veröffentlichung schon in der nächsten Woche wieder ein Stück weiter zu sein in diesem Fall. Die Einbruchsserie hatte die Stralsunder im Dezember und Januar in Atem gehalten. Insgesamt 19-mal versuchten die Einbrecher, in Wohnungen in der Tribseer Vorstadt, an der Karl-Marx-Straße sowie in Knieper Nord einzusteigen. Nur in zwei Fällen gelang das nicht. Die Polizei der Hansestadt versuchte mit großem personellen Aufwand, der Täter habhaft zu werden. Sogar Bereitschaftspolizisten in Zivil unterstützten die verstärkten Streifen in den Wohngebieten.

Diese Anstrengungen hatten Erfolg. Am 18. Januar entdeckten die Polizisten im Stadtgebiet Tribseer Verdächtige und hatten einen Treffer gelandet. Am Ende wurde ein albanisches Räubertrio überführt.

Hinweise zu den gezeigten Gegenständen nimmt das KK Stralsund unter ☎ 03831/2830214 entgegen.

 



Jörg Mattern

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.