Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Besserer Schutz vor Einbrüchen
Vorpommern Stralsund Besserer Schutz vor Einbrüchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 27.10.2018
Durch Sicherheitsberatungen der Haus- und Wohnungseigentümer will es die Polizei den Einbrechern so schwer wie möglich machen. Quelle: dpa
Stralsund

 Fette Beute haben Diebe bei einem Wohnungseinbruch in Kandelin gemacht. Die Täter drangen am Dienstagabend gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein und klauten, was ihnen unter die Finger kam. Der Wert gestohlener und beschädigter Gegenstände liegt laut Grimmener Polizei bei etwa 5000 Euro.

Die gute Nachricht: Laut polizeilicher Kriminalstatistik gehen die Zahlen der Einbrüche in Vorpommern-Rügen zurück. Während die Polizei 2016 noch 163 Wohnungseinbrüche registrierte, waren es 2017 nur noch 153. Kein Grund jedoch, die eigene Sicherheit zu vernachlässigen, warnt Karsten Block, Kriminalhauptkommissar in Stralsund. „Die Wenigsten sichern ihre Häuser und Wohnungen ausreichend gegen Einbrüche. Viele Menschen verdrängen das Problem einfach.“

Aus diesem Grund gibt es den „Tag des Einbruchsschutzes“. Die Polizeiinspektion Stralsund veranstaltet anlässlich der bundesweiten Initiative eine Informationsveranstaltung am 28. Oktober in der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle, bei der Hauptkommissar Block jeden Interessierten über die technischen Möglichkeiten eines effektiven Einbruchsschutzes informiert.

Wie man am besten sein Hab und Gut schützt, kann man jedoch auch in individuellen Beratungen erfahren. Dafür stehen Block und sein Team vom Kriminalkommissariat bereit. Jeder kann kostenlos einen Termin mit den Sicherheitsspezialisten vereinbaren. „Wir stellen Rezepte aus, um die Menschen gegen Einbrüche zu wappnen“, erzählt der 56-Jährige. Jährlich nehmen diesen Dienst zwischen 200 und 300 Leuten in Anspruch.

Ist die Einbruchsschutz-Truppe angerückt, wird alles im Haus auf den Prüfstand gestellt. Speziell Fenster und Türen untersuchen die Beamten auf Schwachstellen. Hier ist der Nachrüstungsbedarf am größten. „80 Prozent der Menschen haben Rollzapfenverriegelungen an ihren Türen. Die Pilzkopfverriegelung ist aber sicherer gegen Einbrecher“, so Block. Sind die Mängel festgestellt, geben er und seine Kollegen Empfehlungen für den bestmöglichen Schutz vor Einbrechern. Die Firmen, die sich letztlich um die Schutzmaßnahmen kümmern, müssen sich die Leute aber selbst suchen. „Wir weisen bei Bedarf lediglich auf die Errichterliste hin. Dort stehen vertrauenswürdige Unternehmen, die sich an die Richtlinien der Polizeiberatungsstellen halten.“

Zusätzlich zu den Empfehlungen zur mechanischen Nachbesserung in Haus und Wohnung geben die Beamten auch Tipps für den Alltag. Dafür werden unter anderem Durchgänge zwischen Garage und Haus sowie die Beleuchtungen auf dem Grundstück kontrolliert oder ob das Beil noch im Hauklotz steckt. Für den Ernstfall gilt es ebenfalls einige Dinge zu beachten, mit denen man sich schützen kann: „Wer einen Einbrecher in der Wohnung entdeckt hat, sollte sich im Schlafzimmer einschließen und die Polizei rufen“, rät Block. „Außerdem sollte man sich bemerkbar machen, sofern man in Sicherheit ist, denn die meisten Täter wollen unbedingt anonym bleiben und ergreifen dann die Flucht.“

Fest steht: Hunderprozentige Einbruchssicherheit kann niemand garantieren. Man müsse jedoch versuchen, es dem Einbrecher so schwer wie möglich zu machen, sagt Hauptkommissar Block. Wer die Kosten für die Sicherheitsmaßnahmen gering halten will, sollte sich schon früh informieren, „Am besten, man kommt zu uns, bevor man baut. Dann sind die notwendigen Installationen und Einrichtungen am günstigsten.“

Flemming Goldbecher

Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

26.10.2018

Die St. Marienkirche in Barth hat am Freitag von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz 120 000 Euro für die Innensanierung erhalten. Mit diesem Geld soll die Sicherung der Gewölbe und Umfassungswände, die Innenrenovierung und die Trockenlegung finanziert werden.

26.10.2018

Nach 500 Aufführungen seit Ostern wird im Zeltkino in Vitte auf Hiddensee wird am Sonntag das Saisonfinale eingeläutet. Noch bis zum 1. November sind Kino-Enthusiasten willkommen – und das Programm zwischen Weihnachten und Neujahr steht schon.

26.10.2018