Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Betrüger scharf auf Bankdaten
Vorpommern Stralsund Betrüger scharf auf Bankdaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 11.10.2018
Telefonbetrüger versuchen an die Bankdaten von Sparkassen-Kunden zu kommen. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Stralsund/Greifswald/Ribnitz-Damgarten/Wolgast/Grimmen/Bergen

Betrüger versuchen derzeit Kunden der Sparkasse Vorpommern um ihr Geld zu bringen. Sie würden sich am Telefonals Mitarbeiter der Sparkasse ausgeben und behaupten, dass die Konten der Kunden gesperrt worden seien und ein Datenabgleich erforderlich wäre, um diese wieder freizugeben, sagte eine Sprecherin des Kreditinstituts.

Sie würden dabei nach dem Iban-Code, der Anschrift und weiteren Angaben fragen. Aufmerksame Kunden hätten die Sparkasse über diese Fälle informiert.

Die Sparkasse Vorpommern weist darauf hin, dass sie weder telefonisch noch per E-Mail Kundendaten abfragt. Codes, Bankdaten, Pin- oder Tan-Nummern oder Ähnliches sollten niemals auf Anweisung eines Anrufers preisgegeben werden. Wer auf einen betrügerischen Anruf hereingefallen ist, sollte seine Konten sperren lassen und die Polizei informieren.

Jens-Peter Woldt

Sowohl die Initiative „Vereint für Stralsund“ als auch „Die Partei“ haben für Freitagabend Demonstrationen in Stralsund angemeldet. Verkehrsteilnehmer sollten sich auf Einschränkungen einstellen.

11.10.2018

Der Chamäleon-Verein in Stralsund wollte für das laufende Jahr 30000 Euro Personalkosten-Zuschuss haben. Kreis-CDU und „Bürger für Stralsund“ lehnten das im Kreistag Vorpommern-Rügen ab.

11.10.2018

An der Grundschule in Velgast herrschten im vergangenen Schuljahr extreme Bedingungen. Lehrermangel führte zu 128 Überstunden beim Personal. Die Situation hat sich jetzt entspannt.

10.10.2018