Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Bildaufbau nicht vergessen

Bildaufbau nicht vergessen

Der Stralsunder OZ-Fotograf Christian Rödel erklärt, wie schöne Bilder entstehen können

Voriger Artikel
Autos im Wert von fast 100 000 Euro gestohlen
Nächster Artikel
Randalierer schänden Friedhof

Blick auf den Frankenteich: Der azurblaue Himmel mit den Wolken wird konrastreicher zur Geltung gebracht, wenn ein Pol-Filter zum Einsatz kommt.           FOTO (5): CHRISTIAN RÖDEL

2. Um die roten Tulpen als Synonym für den Frühling optisch als Blickfang in den Fokus des Bildes zu rücken, dürfen die Blumen durchaus übergroß

OZ-Bild

Der Stralsunder OZ-Fotograf Christian Rödel erklärt, wie schöne Bilder entstehen können

Zur Bildergalerie

im Vordergrund stehen. Aus der sogenannten Froschperspektive erlangen die Tulpen eine besondere Dimension, der sich kaum ein Betrachter entziehen kann.

Durch das kräftige Rot der Blumen bekommt das Bild eine zusätzliche farbliche Komponente, die eine Signalwirkung für die aufbrechende Natur ausstrahlt. Bei dieser Aufnahme wurde ein leichtes Weitwinkel-Objektiv verwendet, um das Schill-Denkmal zur Lokalisierung des Aufnahmeortes mit auf das Foto zu bekommen. Mit einem Teleobjektiv könnten zwar schöne Detailaufnahmen der Blumen gemacht werden, aber zur Verortung wäre eine lange Brennweite hinderlich. Um die Tulpen in einen Kontext zu ihrer Umgebung zu stellen, muss in diesem Fall auf eine kurze Brennweite zurückgegriffen werden.

Mit einer offenen Blende kann das Denkmal auch etwas in Unschärfe verschwimmen.

Fünf Profi-Tipps für tolle Frühlingsfotos

1. Bevor es auf Foto-Pirsch in den Frühling geht, sind ein paar Hinweise zur Grundausstattung in Sachen Aufnahmetechnik sicherlich hilfreich: Eine Spiegelreflex-Kamera, die es als Einsteigermodell schon ab etwa 450 Euro gibt, ist schon erforderlich, um eine ambitionierte Hobby-Fotografie betreiben zu können. Zwei Wechselobjektive, die jeweils einen leichten Weitwinkelbereich für Landschaften und ein leichtes Tele für Details (wie Porträts oder Stillleben) abdecken sollten, passen auch in kleinere Fototaschen. Um nicht zwei Objektive „mitschleppe“ zu müssen, tut es auch ein halbwegs lichtstarkes Zoom-Objektiv, das einen Brennweitenbereich von 35 bis 105 Millimeter aufweisen sollte. Als Objektivorsatz ist ein Skylight-Filter, der die UV-Strahlung abmildert, ein absoluter Standard. Um Wolken am blauen Himmel besser zur Geltung zu bringen, ist ein Pol-Filter unverzichtbar (siehe Foto oben vom Frankenteich mit Marienkirche im Hintergrund).

Straßenfotografie mit Feingefühl angehen

3.Ein polnischer Straßenkünstler erfreute mit seinen riesigen Seifenblasen die Stralsunder und Touristen im vergangenen Sommer.

Mit seinen schillernden Seifenblasen war dieser junge Mann natürlich ein beliebtes Fotomotiv für einige Urlauber, die dem Mann leider dabei auch ziemlich distanzlos begegneten. Nach einer kurzen Absprache, ob es ihn störe, sich fotografieren zu lassen, gab mir der Künstler sein Okay. Ich umkreiste ihn aus einer sicheren Entfernung, um eine gute Aufnahmeposition zu finden, und ging dabei sogar vor ihm auf die Knie.

Um das Bild unverwechselbar zu machen, habe ich die Stralsunder Rathauskulisse als Hintergrund gewählt. Damit ich eine ausreichende Tiefenschärfe erzielen konnte, wurde von mir eine kleine Blendenöffnung (sprich große Blendenzahl) eingestellt.

Nachtaufnahmen nur mit Stativ verwacklungsfrei

4. Aufnahmen im Dämmerlicht oder in nächtlicher Dunkelheit stellen besondere Herausforderungen an die Technik, aber auch an den ambitionierten Fotografen. Wegen des geringen Lichteinfalls werden die Belichtungszeiten zwangsläufig länger. Diese Verschlusszeiten können bis zu mehreren Sekunden andauern. Selbst ein junger Mensch mit einer relativ ruhigen Hand würde die Aufnahme verwackeln – die Verwendung eines standfesten Stativs ist unumgänglich.

Eine Faustformel lautet: Je kleiner die eingestellte ISO-Zahl, desto länger die Belichtungszeit. Mit einer größeren ISO-Zahl (Lichtempfindlichkeit) wird die Verschlusszeit zwar kürzer, aber die Gefahr des Rauscheffektes wird größer. (Bei analogen lichtempfindlichen Filmen sprach man früher von Grobkörnigkeit der Aufnahmen.)

Vierbeinigen Freunden auf Augenhöhe begegnen

5. Wer seine tierischen Lebensbegleiter in Aktion ablichten möchte, sollte sich schon auf Augenhöhe mit den vierbeinigen Freunden begeben. Das setzt natürlich eine gewisse Gelenkigkeit bei Frauchen oder Herrchen voraus. Doch die moderne Fototechnik hält für solche ungewöhnliche Aufnahmesituationen heutzutage schon klappbare Sucherdisplays bereit.

Wer erdnahe Perspektiven bevorzugt, für den eignet sich die Investition in einen ausklappbaren Sucher, weil die Aufnahmen kniend gemacht werden können. Die Kontrolle über den Bildaufbau erfolgt über das hoch geklappten Sucherdisplay.

Da Tiere selten still halten, um sich porträtieren zu lassen, sollten kurze Verschlusszeiten gewählt werden. In der Tierfotografie bitte nicht blind der Programm-Automatik vertrauen, sondern manuell Zeiten von mindestens einer Tausendstel einstellen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ralswiek

Auf einer Insel fernab von Rügen feiert Wolfgang Lippert heute seinen 65.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.