Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Bildband von Rico Nestmann bei Literaturtagen

Ahrenshoop/Ribnitz-Damgarten Bildband von Rico Nestmann bei Literaturtagen

Der Demmler Verlag stellt mit dem Buch „Kraniche“ das letzte Werk des verstorbenen Naturfotografen vor

Ahrenshoop/Ribnitz-Damgarten. Mit knapp 40 Titeln präsentiert sich der Demmler Verlag bei den 15. Ahrenshooper Literaturtagen. Die größte Buchmesse Mecklenburg-Vorpommerns findet in diesem Jahr in der Zeit vom 1. bis 3. Oktober in der Strandhalle statt. Insgesamt 25 Verlage sind dort vertreten.

Der im Ribnitz-Damgartener Ortsteil Körkwitz ansässige Demmler Verlag stellt unter anderem Künstlerbücher und mehrere Titel aus der Reihe Pflanzen- und Naturprodukte vor, erläutert Julia Bartels.

Ein Buch hebt die Verlagsassistentin und Programmleiterin besonders hervor. Es ist der in diesem Jahr in der Küstenbücher-Reihe erschienene Bildband „Kraniche. Graue Tänzer am Bodden und Meer“ vom in diesem Jahr verstorbenen Rico Nestmann. Am Sonntag, dem 2. Oktober, wird das Buch um 20 Uhr im Hotel „Der Fischländer“ vorgestellt.

Der renommierte Naturfotograf, Buchautor und Journalist aus Lancken bei Dranske hatte sich durch preisgekrönte Fotos und Publikationen über die heimische Natur einen Namen gemacht. Hinzu kommen zahlreiche Kalender und Kunstpostkarten-Editionen. 20 Jahre war er auch als Autor für die OSTSEE-ZEITUNG tätig. Regelmäßig berichteten Fernseh- und Rundfunksender über seine Arbeit. Anfang Februar dieses Jahres starb Rico Nestmann im Alter von 46 Jahren bei einem tragischen Unfall. Bereits seit seinem 13. Lebensjahr beschäftigte er sich mit der Ornithologie, sein besonderes Interesse galt den Kranichen. So betreute er auf den Rügener Halbinseln Wittow und Jasmund zwei Kranichschlafplätze.

„Wir möchten den Bildband von Rico Nestmann während der Ahrenshooper Literaturtage im Rahmen einer Buchvorstellung präsentieren, weil zur Zeit der Herbstzug der Kraniche stattfindet und wir Abschied nehmen von diesen faszinierenden Vögeln. Wir möchten damit aber auch Rico Nestmann würdigen und uns auch von ihm verabschieden“, sagt Julia Bartels.

Mit dem Buch wird die Faszination des Kranichzuges auf über 130 Seiten lebendig. Mit eindrucksvollen Fotografien sowie gut verständlichen Texten werden dem Leser und Betrachter die „Vögel des Glücks“

nahe gebracht. Mit diesem Bildband kann der Leser auf eine Reise mit den Kranichen durch Europa gehen, es gewährt ihm Einblicke in ihre Kinderstube, die sich in den geheimnisvollen Mooren und Erlenbrüchen Mecklenburg-Vorpommerns befinden, und es werden ihm wundervolle Bilder von den großen Ansammlungen der Kraniche während ihrer Rast in der Region Fischland-Darß-Zingst und Rügen geboten.

Sehr gelungen und mehr als eine Ergänzung sind die Kapitel über die Rolle des Kranichs in der Überlieferung verschiedener Völker und Kulturen und über das Thema Kranichschutz.

Rico Nestmann ging mit der ihm eigenen Akribie und Beharrlichkeit an die Umsetzung dieses Vorhabens. Der Veröffentlichung des Bildbandes gingen ungezählte Ansitzstunden und Fotoprojekte in freier Natur in vier europäischen Ländern voraus, so ist am Ende des Buches in dem Kapitel über den Autor nachzulesen. Auch und vor allem mit diesem Bildband wird deutlich, welch inniges Verhältnis der Rüganer zu den Schönheiten der Natur und ihren Geschöpfen, und hier vor allem zu den Kranichen, hatte.

Wer die Fotos und Texte dieses Buches auf sich wirken lässt, der begreift, warum gerade diese anmutigen Vögel als Sinnbild für die Kostbarkeit der Natur und des Lebens stehen.

Edwin Sternkiker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Everstorf/Grevesmühlen
Gemeinsamer Prüfgang durch die Wälder (hier im Everstorfer Wald): Auditor, Revierförster und Forstamtsleiter.

Das Forstamt Grevesmühlen wurde einer Prüfung unterzogen / Das Urteil: Die Wälder werden ordnungsgemäß bewirtschaftet – die Revierförster machen ihre Arbeit sehr gut

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.