Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Blutige Rangelei vor dem Lindencenter
Vorpommern Stralsund Blutige Rangelei vor dem Lindencenter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 03.04.2014
Stralsund

Nach einer Schlägerei an einem Info-Stand der rechtsextremen NPD vor dem Lindencenter hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Nach Angaben der Polizei hatte sich die gewaltsame Auseinandersetzung bereits am Montagnachmittag ereignet. Verletzt wurden zwei Männer, Einzelheiten dazu wollte die Polizei zunächst nicht mitteilen.

OZ-Informationen zufolge soll eine 16-Jährige Informationsmaterial der rechtsextremen Partei von dem mit vier Mann besetzten Tisch gefegt haben. Als daraufhin Rechtsextremisten die Jugendliche zu Boden geworfen haben sollen, versuchten Umstehende, dem Mädchen zu helfen.

Die Situation soll daraufhin schnell unübersichtlich geworden sein. In einer eskalierenden Rangelei seien auch Fäuste geflogen, so Passanten. Dabei bekam offenbar auch ein Stralsunder NPD-Funktionär einen heftigen Schlag ins Gesicht und erlitt eine blutende Verletzung.

Bis zum Eintreffen der Polizei in der Lindenallee hatte sich die Situation aber bereits wieder weitgehend beruhigt. Ein Teil der Akteure war da bereits geflüchtet. Die Beamten nahmen Anzeigen auf.



OZ

Zwei im letzten Herbst in Velgast gestohlene Bänke werden jetzt durch die Gemeindearbeiter wieder ersetzt.

03.04.2014

Auch Velgast muss einen Wohnblock dem Erdboden gleichmachen. Grund ist der zunehmende Leerstand.

03.04.2014

Auf den Werften und in den Bootshallen herrscht Hochbetrieb. Dank der milden Temperaturen haben es die Segler eilig, mit ihren Schiffen ins Wasser zu kommen.

03.04.2014