Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Breakdancer lassen‘s krachen
Vorpommern Stralsund Breakdancer lassen‘s krachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.03.2014
Am kommenden Sonnabend werden die Breaktdancer in der Schill-Halle ihr Bestes geben. Quelle: privat
Stralsund

Das Highlight der Breakdance-Szene in MV, das „MV Battle“, findet dieses Jahr wieder in Stralsund statt. Am kommenden Sonnabend wird der Contest in der Turnhalle der Ferdinand von Schill-Schule in Grünhufe (Mühlengrabenstraße) ausgetragen.

Breakdancer aus mehr als sechs Ländern tanzen gegeneinander. Darunter sind Gruppen aus Polen, Tschechien und Marokko, aber auch Tänzer aus Deutschland wollen sich unter Beweis stellen. Organisator Viktor Kern, selbst Tanzlehrer für Breakdance, ist stolz auf die Internationalität der Veranstaltung. „Ich bin sehr froh, dass so viele Künstler von außerhalb nach Stralsund kommen. Außerdem konnten wir eine hochkarätige Jury für uns gewinnen, die viel über die Qualität der Show aussagt“, erklärte der 31-jährige Stralsunder. Die Jury besteht aus internationalen Größen, wie zum Beispiel Lil Zoo aus Marokko.

Wenn erst einmal eine gute Jury stehe, dann spreche sich das in der Szene schnell rum, sagt Viktor Kern. Durch das hohe Niveau in diesem Jahr soll der Vorjahresrekord von 27 angetretenen Gruppen geknackt werden. Der extra in Dänemark produzierte Trailer für das diesjährige Battle, der auf der Website zu finden ist, lockt immer mehr Tänzer wie auch Zuschauer an und macht Lust auf mehr.

Der Wettkampf Gruppe gegen Gruppe ist so in Deutschland einzigartig. „Die Idee der Dynamik von Gruppenwettkämpfen habe ich von einem Besuch aus New York mitgebracht. Dort traten zehn gegen zehn an.“.

So viele Mitglieder braucht man bei dem Wettkampf in Stralsund zwar nicht, doch trotzdem ist ein Battle von vier gegen vier Tänzern mit viel Bewegung verbunden. Die beste Gruppe gewinnt 1000 Euro.

Daneben gibt es eine gesonderte Kategorie, in der Kinder gegeneinander antreten. Die sechs bis zehn Jahre alten Nachwuchstänzer zeigen meist genauso gute Perfomances wie die Großen. Als vor fünf Jahren das erste Mal das „MV Battle“ ausgetragen wurde, kamen gerade mal 100 Zuschauer. Letztes Jahr war die Halle ausverkauft. Deshalb rät Viktor allen Interessierten, möglichst früh Karten zu kaufen. „Der Andrang ist riesig, denn Jeder kann zuschauen. Das Alter spielt keine Rolle, vom Kind bis zur Oma sind alle dabei und haben viel Spaß.“

Karten im Vorverkauf für 6 Euro im Mediamarkt; Abendkasse 8 Euro; weitere Informationen: www.viktor-kern.de



OZ

Samstag startet Turnier „Alte Trebelsäcke“.

31.03.2014

Gerhard Schneider vom Nationalpark-Kuratorium sieht Eierdiebe als Ursache. Er fordert die Jagd auf Raubwild wie den Fuchs.

31.03.2014

Eine Kooperationsvereinbarung macht‘s möglich.

31.03.2014
Anzeige