Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Breitbandausbau: Grimmen und Süderholz gehen vorerst leer aus

Grimmen Breitbandausbau: Grimmen und Süderholz gehen vorerst leer aus

Der große Wurf nach einem flächendeckenden Breitbandausbau in Vorpommern-Rügen hat eine kleine Delle bekommen.

Grimmen. Der große Wurf nach einem flächendeckenden Breitbandausbau in Vorpommern-Rügen hat eine kleine Delle bekommen. Der Landkreis hat die Ausschreibung des Breitbandausbaus für seine acht Projektgebiete aus der Bundesförderung zwar bekannt gegeben. Die Stadt Grimmen mit ihren Ortsteilen sowie die Gemeinde Süderholz bleiben erstmal außen vor. Geplant war, dort den Ausbau mit Landesmitteln zu finanzieren. „Nach Angaben des Landes zeichnet sich nun leider ab, dass die vorgesehenen Mittel nicht ausreichen werden“, heißt es aus der Kreisverwaltung.

Grimmen und die Gemeinde Süderholz hatten sich bereits vor geraumer Zeit um Landesfördermittel bemüht – bevor sich der Landkreis für den flächendeckenden Breitbandausbau stark machte. „Das wurde uns damals vom Landkreis aus der Hand genommen“, erklärt Grimmens Bauamtsleiterin Heike Hübner. In eigener Zuständigkeit habe die übergeordnete Verwaltung die Koordinierung des Breitbandausbaus in Grimmen und Süderholz übernehmen wollen. „Wir sollten die Ersten sein und nun weiß niemand, ob und wann wir hier in Grimmen schnelles Internet bekommen“, sagt Heike Hübner. Und das sei für die Stadt eine völlig unbefriedigende Situation. „Vor allem prekär für unsere Ortsteile“, betont sie. Denn in diesen Orten sei die Übertragungsrate mehr als dürftig. „Ich finde das sehr bedenklich, dass wir nun hinten runterfallen“, sagt Süderholz’ Bürgermeister Alexander Benkert (CDU). „Wir hätten vorher gute Chancen gehabt“, weiß er.

„Ich bin sicher, dass wir zusammen mit Land und Bund eine zeitnahe Lösung finden werden“, betont Landrat Drescher. Es gebe Gespräche mit Schwerin und Berlin. In der Verwaltung kümmere man sich rührig um eine Lösung, heißt es auf Nachfrage aus seinem Pressebüro. Mehr könne dazu derzeit nicht gesagt werden.

Anja Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fünf Jahre ohne Steve Jobs

Vor seinem Tod gab Apple-Chef Jobs seinem Nachfolger einen wichtigen Rat. Er solle sich niemals fragen: „Was würde Steve jetzt tun?“: Das hindert Beobachter nicht daran, genau immer wieder diese eine Frage zu stellen - zumal Apple erstmals seit Jahren nicht mehr wächst.

mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.