Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Bundespolizei nimmt Drogen-Händler fest
Vorpommern Stralsund Bundespolizei nimmt Drogen-Händler fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 20.04.2017
Bundespolizisten haben auf dem Stralsunder Bahnhof einen bereits verurteilten Drogen-Händler festgenommen. Quelle: Stefan Sauer/dpa
Anzeige
Stralsund

Bundespolizisten haben auf dem Hauptbahnhof in Stralsund einen 31-Jährigen festgenommen, der wegen des Handels und unerlaubten Erwerbs von illegalen Drogen in 40 Fällen bereits verurteilt war. Das Amtsgericht in Pinneberg hatte gegen den Stralsunder im Jahre 2013 eine  Geldstrafe in Höhe von 8100 Euro (180 Tagessätze zu je 45 Euro) verhängt.

Bislang hatte der Mann aber erst 1935 Euro (43 Tagessätze) beglichen.  Außerdem wechselte er immer wieder seinen Aufenthaltsort und war somit nicht erreichbar. Die Staatsanwaltschaft Itzehoe ordnete deswegen die sofortige Festnahme und Vollstreckung einer Ersatzfreiheitsstrafe an.

Da der Mann auch am Dienstag die restliche Strafe nicht bezahlen konnte, wurde er direkt in die Justizvollzugsanstalt Stralsund eingewiesen, wo er nun  137 Tage bleiben muss, teilte eine Sprecherin der Bundespolizei-Inspektion Stralsund mit.

Jens-Peter Woldt

Michaela Wolfschmidt und Axel Grünig aus Bamberg haben die Skulptur am Fährkanal kurz nach ihrer Trauung mit einem Schloss eingeweiht

20.04.2017
Stralsund GUTEN TAG LIEBE LESER - Hashtag #frühling

In den sozialen Netzwerken macht gerade der Hashtag #undichdachteswärfrühling die Runde.

20.04.2017

OZ-Leser sind heute eingeladen zu einem Forum in Stralsund im Rahmen unserer Serie „Achtung, vorsorgen!“. Die Veranstaltung findet in der Hochschule Stralsund in Haus 5, Hörsaal 2 statt.

20.04.2017
Anzeige