Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Bundespolizisten stellen Waffe im Zug sicher
Vorpommern Stralsund Bundespolizisten stellen Waffe im Zug sicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 09.10.2017
Bundespolizisten fanden eine Waffe bei der Kontrolle eines 20-Jährigen. Quelle: Friso Gentsch / Dpa
Anzeige
Stralsund

Die Bundespolizei hat in der Regionalbahn zwischen Stralsund und Rostock eine Schreckschusspistole der Marke Walther CP 99 und dazugehörige Munition sichergestellt. Entdeckt hatten die Beamten die Waffe am Freitagabend zufällig im Rucksack eines 20-jährigen Fahrgastes.

Die Schreckschusspistole darf in Deutschland von Personen ab 18 Jahren frei und ohne Waffenbesitzkarte erworben werden. Zum Tragen in der Öffentlichkeit ist aber der so genannte kleine Waffenschein erforderlich.

Den konnte der junge Mann nicht vorweisen. Deshalb stellten die Beamten die Waffe sowie die Munition sicher. Der 20-Jährige muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Jörg Mattern

In Tribsees (Landkreis Vorpommern-Rügen) kamen am Sonnabend Polizei und Feuerwehr zum Einsatz, weil eine Scheune beim Wasserwanderrastplatz einstürzte. Personen wurden nicht verletzt.

09.10.2017

In Stralsund klärt ab Montag eine Rotwild-Schau der Deutschen Wildtier Stiftung über der König der Wälder auf.

09.10.2017

Wilfried Hornburg aus Anklam ist ihr neuer Vorsitzender

09.10.2017
Anzeige