Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Buntes Programm im neuen Konfuzius-Institut
Vorpommern Stralsund Buntes Programm im neuen Konfuzius-Institut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.09.2016

Der Internationale Tag der Konfuzius-Institute findet am kommenden Sonnabend statt. Im Wulflamhaus in Stralsund wird hierzu ein buntes Programm unter dem Titel „China-Impressionen“ geboten.

Los geht es um 13 Uhr mit einem Lichtbilder-Vortrag von Professor Falk Höhn über „Anhui und die Gelben Berge“. Mit seinen steil aufragenden Felsen, bizarren Formen und Wolkenmeeren gehört der Huang Shan (Gelber Berg) zu den fünf berühmtesten Gebirgen Chinas. 1990 wurde es zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt. Die gleichnamige Stadt Huan Shan ist Partnerstadt von Stralsund.

Um 13.30 Uhr gibt es eine Einführung in die Huangmei Oper. Diese Opernform gehört neben der Pekingoper zu den fünf berühmten Opernstilen Chinas.

Um 14 Uhr treten die Kung Fu Kids der Wu Dao Akademie auf. In der Wu Dao Akademie üben die Kinder in dem Kampfkunstunterricht Ausdauer, Koordination, Konzentration und Beweglichkeit.

Um 14.30 Uhr gibt es einen Chinesisch-Schnupperkurs. Chinesisch ist die meistgesprochene Sprache der Welt. Immer mehr Menschen lernen Chinesisch. Es wird bereits an zahlreichen Hochschulen sowie an einigen Gymnasien in Deutschland angeboten.

Um 15.30 Uhr hält Andrea Döteberg einen Vortrag unter dem Titel „Wie ticken Chinesen?“ zu kulturellen Unterschieden zwischen Deutschland und China.

Um 16 Uhr wird ein TaiJi-Quan Workshop angeboten. Durch das ständige Üben verschiedener Bewegungsabläufe wird versucht, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

Um 16.45 wird der Imagefilm der Provinz Anhui gezeigt.

• Mehr im Internet:

www.konfuzius-stralsund.de

OZ

Der erste Vortrag des Wintersemesters in der Reihe Studium generale an der Fachhochschule befasst sich mit der Mitarbeitermotivation in großen Dienstleistungsunternehmen.

19.09.2016

Vor Gericht hat sich Vorwurf der Nötigung bei einer Zwangsräumung nicht bestätigt

19.09.2016

Da ging die Schädlingsbekämpfung gründlich schief: Ein Mittel gegen Wühlmäuse sorgte gestern gegen 13.30 Uhr für einen Großeinsatz der Feuerwehren der Region.

19.09.2016
Anzeige