Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund CDU-Kandidatin fordert gerechtere Schülerbeförderung
Vorpommern Stralsund CDU-Kandidatin fordert gerechtere Schülerbeförderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.07.2016

Zur Diskussion um das Thema Schülerbeförderung meldet sich jetzt Ann Christin von Allwörden zu Wort. „Das Land muss beim Thema Schülerverkehr das Schulgesetz nachbessern und die Schülerbeförderung gerechter gestalten“, fordert die Stralsunder CDU-Landtagskandidatin. Aus ihrer Sicht ist es „nicht vermittelbar, wenn die Fahrt zur örtlich zuständigen Schule kostenlos ist, die Fahrt zur zehn Meter daneben liegenden, freien Schule aber von den Eltern bezahlt werden soll“.

Der Kreistag Vorpommern-Rügen hatte in dieser Woche eine Übernahme der Kosten für die Schülerbeförderung zu nicht örtlich zuständigen Schulen im Kreis abgelehnt. Maßgeblich für diese Entscheidung waren allerdings die Stimmen der CDU – also der Partei von Ann Christin von Allwörden.

Nach dem Schulgesetz könnten zwar auch Schüler, die nicht die für ihren Wohnort zuständige Schule besuchen, kostenlos an der öffentlichen Schülerbeförderung in Richtung der örtlich zuständigen Schule teilnehmen. Voraussetzung ist aber ein eingerichteter Schülerverkehr. „Genau an dieser Stelle liegt das Problem, denn im Landkreis Vorpommern-Rügen gibt es keinen extra eingerichteten Schülerverkehr.

Im Landkreis nutzen die Schüler den normalen Linienverkehr, was im Schulgesetz aber nicht vorgesehen ist. Dies ist eine formal-rechtliche Unterscheidung, die erhebliche Auswirkungen auf die Schüler hat“, stellt von Allwörden fest. Die CDU-Landtagskandidatin fordert daher, dass die Regeln zur Schülerbeförderung geändert werden müssen. Sie will eine Diskussion anstoßen, unter welchen Bedingungen die Schüler kostenlos zur Schule kommen. Das Land müsse die Gemeinden finanziell ausreichend dabei unterstützen.

OZ

Mehr zum Thema

Thomas Bach reagiert erzürnt auf die heftige Kritik von Diskus-Star Robert Harting. Der IOC-Präsident verteidigt vehement den Beschluss, Russland nicht komplett von den Rio-Spielen auszuschließen.

27.07.2016
Rostock Porno-Star in Warnemünde: - Sexfilme sind Alltag für Jugendliche

Kinder machen schon im vorpubertären Alter Erfahrungen mit pornographischen Inhalten. Das würde ihre sexuelle Entwicklung aber kaum beeinflussen, sagen Sexualwissenschaftler und Pädagogen. Ein langjähriger Pornodarsteller sieht das anders.

27.07.2016

Die Rostocker Punkband gibt Anfang September ein Konzert im Iga-Park / Spielen wollen die Musiker vor allem Songs ihrer dritten Platte „Nimm Drei“ / Der OZelot sprach mit dem Sänger Gunnar Schröder

28.07.2016
Stralsund Stralsund/Groß Mohrdorf - Vortrag über die Vögel des Glücks

Das Kranich-Informationszentrum in Groß Mohrdorf lädt am 11. August um 20 Uhr zu einer großen Bildershow unter dem Motto „Mit den Kranichen ziehen“ von Thomas Heinicke ein.

29.07.2016

Der Verein Jugendkunst und Edition Schwarzdruck präsentieren ab 6. August im Speicher am Katharinenberg in Stralsund die Internationale Wanderausstellung „Dada ist 100“.

29.07.2016

Ein mutmaßlicher Dieb und Betrüger ist der Polizei am Mittwoch in Stralsund ins Netz gegangen. Auf die Spur des 47-jährigen Mannes aus Sachsen-Anhalt hatte die Beamten eine Frau geführt.

29.07.2016
Anzeige