Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Den Wurzeln auf den Grund gehen
Vorpommern Stralsund Den Wurzeln auf den Grund gehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 21.04.2016
Wurzeln haben an dem Fußweg starke Schäden angerichtet, so dass die Bäume jetzt gefällt werden müssen. Quelle: Stadtverwaltung

Im Zusammenhang mit dem Gehwegprogramm für Stralsunds Stadtteil Knieper West wird in diesem Jahr der sehr schlechte Fußweg Hellmuth-Heyden-Weg zwischen Lion-Feuchtwanger- und Heinrich-von-Stephan-Straße komplett neu ausgebaut, wie die Stadtverwaltung informiert.

Bestandteil der Wohnumfeldverbesserung ist die kleine Grünfläche an der Lion-Feuchtwanger-Straße, Ecke Hellmuth-Heyden-Weg. Über diese Fläche erfolgt der Anschluss an die westlich der Feuchtwanger-Straße liegende stark frequentierte Wegeverbindung in Richtung Heinrich-Heine-Ring, vorbei an der Regionalen Schule „Marie Curie“. Auf dieser Grünfläche befinden sich sechs Eschen.

Allerdings liegen die Wurzeln zum Teil sehr frei, das sei ein Grund dafür, dass die Eschen bereits schüttere Kronen aufweisen. Die Baumwurzeln würden außerdem eine erhebliche Stolpergefahr darstellen. Sie heben Gehwegplatten und Bordsteine an. Zum Teil haben sich die Wurzeln um die Bordsteine verschlungen. Deshalb mussten bereits Platten herausgenommen werden.

Für die behindertengerechte Neugestaltung des Platzes müssen nun Eschen gefällt werden, teilt die Pressestelle des Rathauses weiter mit. Die Fällung erfolgt in der Woche ab dem 25. April. Die Zustimmung seitens der Unteren Naturschutzbehörde liege vor, da die Bäume aufgrund der noch nicht ausgebildeten Laubkrone und fehlenden Höhlen nicht als Brutstätte genutzt werden.

Im Rahmen der Umgestaltung werden als Ersatz für die Eschen sieben Ahornbäume entlang der Lion-Feuchtwanger-Straße im Bereich Hellmuth-Heyden-Weg neu gepflanzt, drei davon auf der Freifläche.

OZ

Mehr zum Thema

Derzeit wird im Ostseebad die Gartenstraße umfassend saniert. In diesem Zusammenhang informierte Bürgermeister Christian Höhn (Initiative für Karlshagen) in der ...

16.04.2016
Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt - Matrosendenkmal: Pläne akzeptiert

Landschaftsarchitekt stellt im Ortsbeirat der KTV Umgestaltungskonzept vor

16.04.2016

Im Sanierungsgebiet „Historische Altstadt“ im vorpommerschen Wolgast werden Findlinge gegen Betonelemente ausgetauscht.

18.04.2016

Mitdenken für mehr Sauberkeit

21.04.2016

Ehepaar entsetzt über den Abschuss von 35 Tieren auf der Halbinsel Zudar / Agrargesellschaft hatte die Genehmigung erteilt / Jäger ließ verletzte Tiere einfach liegen

21.04.2016

Minister wird 350000 Euro überweisen

21.04.2016
Anzeige