Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Den Wurzeln auf den Grund gehen

Stralsund Den Wurzeln auf den Grund gehen

Fußweg im Hellmuth-Heyden-Weg wird erneuert / Eschen müssen weichen

Voriger Artikel
Steit um Theaterdefizit ist zu Ende
Nächster Artikel
Wer sucht ein blaues Damenfahrrad?

Wurzeln haben an dem Fußweg starke Schäden angerichtet, so dass die Bäume jetzt gefällt werden müssen.

Quelle: Stadtverwaltung

Stralsund. Im Zusammenhang mit dem Gehwegprogramm für Stralsunds Stadtteil Knieper West wird in diesem Jahr der sehr schlechte Fußweg Hellmuth-Heyden-Weg zwischen Lion-Feuchtwanger- und Heinrich-von-Stephan-Straße komplett neu ausgebaut, wie die Stadtverwaltung informiert.

Bestandteil der Wohnumfeldverbesserung ist die kleine Grünfläche an der Lion-Feuchtwanger-Straße, Ecke Hellmuth-Heyden-Weg. Über diese Fläche erfolgt der Anschluss an die westlich der Feuchtwanger-Straße liegende stark frequentierte Wegeverbindung in Richtung Heinrich-Heine-Ring, vorbei an der Regionalen Schule „Marie Curie“. Auf dieser Grünfläche befinden sich sechs Eschen.

Allerdings liegen die Wurzeln zum Teil sehr frei, das sei ein Grund dafür, dass die Eschen bereits schüttere Kronen aufweisen. Die Baumwurzeln würden außerdem eine erhebliche Stolpergefahr darstellen. Sie heben Gehwegplatten und Bordsteine an. Zum Teil haben sich die Wurzeln um die Bordsteine verschlungen. Deshalb mussten bereits Platten herausgenommen werden.

Für die behindertengerechte Neugestaltung des Platzes müssen nun Eschen gefällt werden, teilt die Pressestelle des Rathauses weiter mit. Die Fällung erfolgt in der Woche ab dem 25. April. Die Zustimmung seitens der Unteren Naturschutzbehörde liege vor, da die Bäume aufgrund der noch nicht ausgebildeten Laubkrone und fehlenden Höhlen nicht als Brutstätte genutzt werden.

Im Rahmen der Umgestaltung werden als Ersatz für die Eschen sieben Ahornbäume entlang der Lion-Feuchtwanger-Straße im Bereich Hellmuth-Heyden-Weg neu gepflanzt, drei davon auf der Freifläche.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Karlshagen

Derzeit wird im Ostseebad die Gartenstraße umfassend saniert. In diesem Zusammenhang informierte Bürgermeister Christian Höhn (Initiative für Karlshagen) in der ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.