Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Deviner Kurhaus beherbergt Gäste aus aller Welt
Vorpommern Stralsund Deviner Kurhaus beherbergt Gäste aus aller Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:32 20.04.2016
Die Brüder Axel (33) und Holger (34) Glashagen führen jetzt das Kurhaus Devin, das auch über eine Salzgrotte verfügt. Quelle: Christian Rödel

Nur noch eine fast abrissreife Ruine war das Deviner Kurhaus, als die Stralsunder Familie Glashagen die ursprünglich 1862 eröffnete Ausflugsgaststätte kurz nach der Jahrtausendwende übernahm. Heute, fast 15 Jahre später, kann sich der Besucher beim Anblick des sanierten denkmalgeschützten Fachwerk-Gebäudes diesen maroden Zustand gar nicht mehr so recht vorstellen. „Wir haben viel Kraft, Zeit und Geld in die Sanierung gesteckt, denn das marode Gebäude stand nach der Wende noch zehn Jahre lang leer", sagte Christiane Glashagen gestern im Beisein des Stralsunder Oberbürgermeisters Alexander Badrow (CDU), dessen regelmäßige Firmenbesuche ihn in das schmucke Kurhaus im Deviner Park führte. Die Geschäfte liefen seit der Eröffnung 2002 gut, so dass sich Familie Glashagen dazu entschloss, einen Hotel-Erweiterungsbau zu planen und umzusetzen. Im Mai 2015 konnte der Hotelneubau, dessen Gesamtinvestition 600000 Euro betrug, übergeben und damit die Zimmerkapazität von zehn auf insgesamt 30 erhöht werden.

Mit ihren 65 Jahren will sich nun Christiane Glashagen langsam aus dem operativen Geschäft zurückziehen und hat die Führung des Familienbetriebes bereits offiziell auf ihre beiden Söhne Axel (33) und Holger (34) übertragen. Zur Zeit beschäftigt das Deviner Kurhaus zwölf Mitarbeiter, die das Hotel samt Gastronomiebetrieb am Laufen halten. „Wir sind inzwischen sehr zufrieden mit dem gesamten Umfeld, der schön gestaltete Strand, die Anlegestelle und der von der Hansestadt gepflegte Park werden von unseren Gästen natürlich auch gerne mit benutzt“, so Christiane Glashagen.

Auf die neue in den Erweiterungsbau integrierte Salzgrotte ist die Hoteliersfamilie besonders stolz. Ein Kosmetiksalon konnte mit dem Anbau ebenfalls seiner Bestimmung übergeben werden. „Die Hotelgäste werden inzwischen immer internationaler, denn neben vielen Deutschen, stehen vermehrt auch Schweizer, Italiener, Franzosen in unseren Buchungslisten und sogar Chinesen und Kanadier waren bereits schon hier“, meinte Holger Glashagen. „In der Hauptsaison müssen wir sogar aufbetten, wenn vermehrt Familien mit Kindern einchecken", ergänzte Axel Glashagen.

Von Christian Rödel

Der Mensch und die Giraffe

20.04.2016

Ein gewaltiger Kran hat gestern in der Ossenreyerstraße für Aufsehen gesorgt. Mit dem schweren Gerät wurde das Außengerät für eine neue Klimaanlage auf das Dach der Hausnummer 20 gehievt.

20.04.2016

Nur wenige Stralsunder beim Fremdsprachenwettbewerb

20.04.2016
Anzeige