Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Die OZ sucht die beliebtesten Sportler des Jahres
Vorpommern Stralsund Die OZ sucht die beliebtesten Sportler des Jahres
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 29.01.2018
Startschuss für die 24. OZ-Sportlerumfrage: Auch die Segler sind nominiert. Quelle: Pierrick Contin
Anzeige
Stralsund

Sportasse gesucht

Es geht wieder los: Die Jagd nach Stimmen und Kreuzchen beginnt, denn die Lokalredaktion der Stralsunder OSTSEE-ZEITUNG startet die Umfrage nach den beliebtesten Sportlern der Hansestadt. Bereits zum 24. Mal werden die Sportasse gesucht.

Vereine machten Vorschläge

56 Vorschläge aus den sundischen Sportvereinen sind zuvor bei uns eingegangen, denn gemeinsam mit dem Sportbund der Stadt haben wir im Dezember die Nominierungen entgegen genommen.

Die Vorschläge stehen nun auf der Kandidatenliste, und die kann jeder per Fax (Stralsund 206765), per Post an die OZ, Apollonienmarkt 16 in 18439 Stralsund schicken oder persönlich in die Redaktion bringen. Auch die Onlineabstimmung ist ab Mittwoch möglich. Einsendeschluss ist der 21. Februar. Im März werden die Sportasse wieder in der Hansa-Aula gekürt. Dann steht nämlich wieder die gemeinsame Sportlerehrung von Stadt, Sportbund und OZ ins Haus.

Fleißige Tipper gefragt

Bis dahin sind nun aber erst einmal die fleißigen Tipper gefragt. Freunde, Mannschaftskameraden, Familienmitglieder, Kollegen und Fans sind nun aufgerufen, ihre Kreuze zu machen. Jeder, der bei unserer 24. Umfrage mitmacht, kann sechs Stimmen vergeben. Und zwar in jeder Kategorie eine, also bei Mädchen, Jungen, Nachwuchsteams, Damen, Herren und Mannschaften kann jeweils ein Kreuz gemacht werden. Bitte Namen und Adresse nicht vergessen.

Tolle Leistungen: Wahl fällt schwer

Die Wahl wird natürlich zur Qual, schaut man auf die tollen Leistungen, die die Stralsunder Sportler 2017 gezeigt haben.

Wahnsinn, was die Volleyballerin in der Zweiten Bundesliga zeigten. Mit Platz 3 schlossen sie die letzte Saison ab – ein tolles Aushängeschild für den Stralsunder Leistungssport. Da fallen einem aber auch gleich die Handballer ein, die in der Ostsee-Spree-Liga Silber holten und deren Spiele in der Vogelsang-Halle nach wie vor ein Publikumsmagnet.

Die Speedwayfahrer landeten in der 1. Bundesliga auf Platz 4. Verlass ist natürlich auch immer auf Kegler Joachim Rasch, der bei den Handicap-Sportlern gleich mehrere Meistertitel an Land zog und zudem auch zu den Bundesliga-Keglern gehört. Und was wäre eine Sportler-Rückschau ohne die Rettungsschwimmer. Auch sie sind ein Garant für Stralsunder Erfolg. So holte Danny Wieck vier Europa-Goldmedaillen und sahnte auch bei den World-Games ab.

Auch Freizeitsport zählt

Doch es geht nicht nur um den Leistungssport. Viele Übungsleiter tragen dazu bei, dass sie Stralsunder Jungen und Mädchen in ihrer Freizeit sportlich betätigen können. Und auch dort kann man eine positive Bilanz ziehen. So wurde Emanuel Somschov vom PSV dreifacher Landesmeister im Schwimmen. Linda Sicker vom TSV 1860 schnappte sich viele Medaillen bei Leichtathletik-Wettkämpfen. Tischtennis-Talent Björn Kroß ist so gut, dass er in der Landesliga-Männermannschaft spielt. Ruderin Stine Loßmann wurde Sechste bei der Deutschen Meisterschaft. Freuen konnten sich auch die Ringter, die in der Jugendliga Nord siegten. Viele, viele Sportler könnte man hier noch nennen. Wählen Sie einfach Ihre Favoriten!

Leserstimmen und das Votum der Vereine – dazu verschickt die OZ in den nächsten Tagen Briefe mit einem Tippschein – ergeben dann das Endergebnis. Doch jetzt freuen wir uns erst einmal auf eine heiße Schlacht an der Tippschein-Front.

 Ines Sommer

Geburtenstarkes Jahr im Stralsunder Helios Hanseklinikum

16.01.2018

Positive Bilanz für Jugendgästehaus „Graureiher“/ Im März startet neue Saison

16.01.2018

Henk Terwal aus Oss in Holland hat bereits viele Gotteshäuser gemalt. Die Innenräume haben es ihm angetan.

16.01.2018
Anzeige