Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Die Poesie der Einkaufszettel
Vorpommern Stralsund Die Poesie der Einkaufszettel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.03.2013
Wigald Boning (46) stellte bei Hugendubel sein Buch „Butter, Brot und Läusespray“ vor, in dem er Einkaufszettel interpretiert. Viola Göldner-Adam (50) ließ sich ihr Exemplar signieren. Quelle: Elena Vogt
Stralsund

Eine Woche später habe ihm der Mann zehn Einkaufsnotizen, die er in seinem Laden gefunden hatte, übergeben. Seitdem sind 14 Jahre vergangen. Und aus dem Interesse für das Konsumverhalten der Anderen ist ein Buch geworden. In „Butter, Brot und Läusespray“ erzählt der Komiker („RTL Samstag Nacht“) und Moderator („Clever! — Die Show, die Wissen schafft“) verrückte Geschichten über Liebesleben, Charakter und Gesundheitszustand der anonymen Zettel- Schreiber.

Wigald Boning trägt eine grüne Hose mit einem gelben Gürtel und darüber ein gestreiftes T-Shirt. Mehr als 30 Einkaufszettel seiner inzwischen 1250 Stück großen Sammlung sind nacheinander auf einer Leinwand zu sehen. „Rosinen Butter Rasierklingen“ steht auf einem Blatt Papier geschrieben. „Ist das der Zettel einer Gangsterbraut?“, fragt Boning das Publikum in der Ossenreyerstraße 14. Die ausgemachte Autorin wolle ihrem Liebsten einen Kuchen backen und mithilfe einer versteckten Rasierklinge zur Flucht aus dem Gefängnis verhelfen, interpretiert Boning.

„3x Bier mehr nicht!!!“ ist auf einem anderen Papierstück zu lesen und darunter: „Ich liebe dich für immer mein Schatz, Kuss.“ In Einkaufswagen oder Mülltonnen, auf Parkplätzen oder Rabatten habe er die Erinnerungen gefunden. Wörter wie „Sewirten“, oder „Bagett“ sind zu erkennen. Der Autor rechne nie mit fremden Lesern, so Boning.

„Ich habe ihm gleich meinen heutigen Einkaufszettel übergeben“, sagt Uschi Moche (77), eine von 180 Gästen der Lesung in der Buchhandlung am Dienstagabend.

Elena Vogt

An einer Fachtagung zum Thema „Bauen im Klimawandel“ beteiligten sich am Mittwoch in Stralsund 75 Experten aus den verschiedensten Branchen. Organisiert hatten die Veranstaltung unter anderem die Stadtwerke Stralsund (SWS), die Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern die Bioenergieregion Rügen und die Pommersche Volksbank.

07.03.2013

Die 2,7 Millionen Euro teure Sanierung des Alten Marktes wird seit Montag fortgesetzt. Dabei geht es um den Bereich zwischen der Knieperstraße in Höhe des Gewerkschaftshauses und dem Beginn der Ossenreyerstraße.

07.03.2013

Pünktlich zum Start der Protestaktion zogen die Jets ihre Runden im roten Abendhimmel über dem Marktplatz. Und auf dem hatten sich über 200 Kinder, Eltern, Lehrer, Omas und Opas, aber auch „ganz normale“ Einwohner der Kleinstadt versammelt, um gegen die Schließung ihrer Grundschule Front zu machen.

07.03.2013