Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Die Woche der Wonneproppen
Vorpommern Stralsund Die Woche der Wonneproppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 10.05.2016
Luca Finn Wallis wurde am 2. Mai im Helios Hanseklinikum in Stralsund geboren. Bei ihm ist sein Bruder Felix (8). Quelle: Sunshine Babys

Stralsund Diese Zahlen fallen mächtig ins Gewicht: Mindestens fünf Babys, die in der vergangenen Woche im Kreißsaal des Helios-Hanseklinikums in Stralsund geboren wurden, bringen um die acht Pfund oder mehr auf die Waage. Rico Mecke aus Klausdorf, der am 5. Mai um 11.20 Uhr das Licht der Welt erblickte, brachte es bei einer Körpergröße von 54

Zentimetern sogar auf beeindruckende 4420 Gramm. Nur zehn Gramm weniger wog Hayli Kucera aus Stralsund, die am 8. Mai um 12.15 Uhr von den Hebammen ins Hier und Heute geholte wurde. Sie war zu dem Zeitpunkt 53 Zentimeter groß.

An der Achtpfundmarke knapp vorbei geschrammt ist Mara Ehrlich aus Preetz mit ihren 3970 Gramm. Geboren wurde sie am 3. Mai mit einer Körpergröße von 53 Zentimetern. Am Tag zuvor brachte es Hajo Ricks aus Zarrendorf auf 3930 Gramm und 53 Zentimeter. Lotti Müller aus der Gemeinde Sundhagen feiert ihren Geburtstag künftig am 5.

Mai. Sie war 3570 Gramm schwer und 51 Zentimeter groß.

Am 4. Mai erblickte Leonie Putzar aus Stralsund das Licht der Welt. Sie war an dem Tag 3900 Gramm schwer und 54 Zentimeter groß. Das Leichtgewicht der Woche war am 2. Mai Luca Finn Wallis aus Stralsund mit immerhin noch 3300 Gramm und 51 Zentimetern.

Herzliche Glückwünsche an alle frisch gebackenen Eltern, auch an jene, die nicht wollten, dass ihre Sprösslinge an dieser Stelle namentlich erwähnt werden.

Von jpw

Mehr zum Thema

Winfried Schmidt aus Arpshagen ist verärgert: Patienten müssen Monate warten / Eine Alternative sind private Therapeuten / Die Kosten übernehmen Krankenkassen oft nicht

07.05.2016

Einmal im Monat treffen sich sieben Frauen und ein Mann im Mehrgenerationenhaus am Katharinenberg und werten ihre Arbeit aus.

07.05.2016

Winfried Schmidt aus Arpshagen ist verärgert: Patienten müssen Monate warten / Eine Alternative sind private Therapeuten / Die Kosten übernehmen Krankenkassen oft nicht

07.05.2016

Aus Anlass des Mühlentags am Pfingstmontag lädt der Stralsunder Zoo in die Mahnkesche Mühle ein.

10.05.2016

Die alternative Szene der Region hat sich auf dem „Lebensgut“ in Frankenthal getroffen

10.05.2016

/Prohn. Einbrecher haben in Stralsund und Prohn mehrere Geschäftsräume einer Bäckereikette durchwühlt.

10.05.2016
Anzeige