Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Die Wonneproppen hatten es besonders eilig
Vorpommern Stralsund Die Wonneproppen hatten es besonders eilig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 12.09.2016
Malte Konow wurde am 5. September geboren. Quelle: Sunshine Babys
Anzeige
Stralsund

Die Wonneproppen haben in der vergangenen Woche am Helios Hanseklinikum in Stralsund offensichtlich nicht lange warten wollen, um das Licht der Welt zu erblicken. Die beiden schwersten Babys wurden nämlich am 5. September nachmittags innerhalb von zwei Stunden geboren.

Am meisten brachte David Peters aus Polchow auf der Insel Rügen auf die Waage. Immerhin 5125 Gramm wog der Knabe bei einer Körpergröße von stattlichen 59 Zentimetern. Kurz vorher hatte Malte Konow seinen ersten kräftigen Schrei von sich gegeben. Er war bei einer Körpergröße von 54 Zentimetern immerhin 4335 Gramm schwer.

Einmal wurde die 4000-Gramm-Marke in der vergangenen Woche noch geknackt: Hanjo Felgenhauer aus Stralsund überschritt sie um 65 Gramm. Das Maßband zeigte bei ihm 56 Zentimeter an.

Insgesamt wurden im Hanseklinikum vergangene Woche 19 Baby geboren.

Jens-Peter Woldt

Die Hauptattraktion der neuen Anlage in der Stralsunder Frankenvorstadt soll ein mit Mosaikkunst gestalteter Kletterkrake sein.

13.09.2016

Bei der Kollision des 13 Meter langen Bootes trat Öl aus, die Feuerwehr musste die Chemikalie beseitigen.

12.09.2016

Erlebnisreicher Abschluss der Jahresveranstaltung der Landeslehrstätte für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung

12.09.2016
Anzeige