Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Die meisten Läden bleiben Heiligabend zu
Vorpommern Stralsund Die meisten Läden bleiben Heiligabend zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:20 01.12.2017
Stralsunds Einzelhändler sind sich ziemlich einig: In diesem Jahr bleiben die Läden am 24. Dezember geschlossen. Quelle: Stefan Sauer
Anzeige
Stralsund

In der Hansestadt Stralsund sind sich die Einzelhändler ziemlich einig: Die meisten Läden werden am 24. Dezember, der in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, nicht öffnen. Das betrifft zum Beispiel die großen Supermärkte Rewe oder Real und die Einkaufszentren Strelapark und Ostseecenter. Auch der Discounter Aldi verzichtet auf eine mögliche Öffnungszeit „im Sinne der Mitarbeiter“, wie die Sprecherin von Aldi Nord, Kathleen Ehlke, bestätigt.

Damit würden die meisten Unternehmen des Stralsunder Geschäftsstellenbereiches der Industrie und Handelskammer im Trend liegen, sagt Carsten Liefländer. „Es gibt gewisse Grenzen, die man nicht überschreiten sollte. Das sehen viele Einzelhändler so, mit denen ich gesprochen habe.“ Die Ladenöffnungszeiten sind Ländersache. Daher gibt es bundesweit unterschiedliche Regelungen. Zu einem Einkaufsverzicht an Heiligabend hatte die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di aufgerufen.

Marlies Walther

Die Quote liegt aber immer noch unter zehn Prozent

01.12.2017
Stralsund GUTEN TAG LIEBE LESER - Wichtelmarkt mit Märchenspiel

Klar, in der Vorweihnachtszeit bekommt man viele Einladungen zu Weihnachtsfeiern und Märkten.

01.12.2017

Redaktions-Telefon: 03 831 / 206 756, Fax: - 765 E-Mail: lokalredaktion.stralsund@ostsee-zeitung.de Sie erreichen unsere Redaktion: ...

01.12.2017
Anzeige