Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Dieses Pferd ist ganz entspannt
Vorpommern Stralsund Dieses Pferd ist ganz entspannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 15.07.2016
Auf der hessischen Warmblüter-Dame „Comtesse“ wagt Anna Tesch (5) einen kleinen Ausritt, bei dem sie von der Diplom-Psychologin Mareike Kadow und deren Mitarbeiterin Ines Weiser-Unkel (v. l.) begleitet wird. Fotos (5): Christian Rödel

Eine Brücke zwischen gesunden Menschen und Patienten aufzubauen, um Hemmschwellen auf beiden Seiten abzubauen – das ist die Intention des alljährlichen Helios-Sommerfestes auf der großen Wiese des Parks vom Klinikum West. Das mittlerweile 16. Sommerfest des Helios-Hanseklinikums lud gestern Nachmittag dazu ein, mit Ärzten, Fachleuten von diversen sozialen Einrichtungen und Initiativen ins Gespräch zu kommen. „Wir haben in diesem Jahr über 30 Vereine und Institutionen gewinnen können, sich hier vorzustellen und ihre Angebote zu präsentieren“, sagte Klinikumssprecher Mathias Bonatz.

Zur Galerie
Warmblüterdame „Comtesse“ ist ein Therapie-Pferd. Sie war gestern der Star beim Sommerfest im Klinikum West.

Das Klinikum in Zahlen

841 Betten stehen im HeliosHanseklinikum als voll- und teilstationäre, ambulante und tagesklinische Plätze zur Verfügung.

16 Fachabteilungen gibt es im Haus.

50000 Patienten werden pro Jahr in der Klinik stationär und ambulant behandelt. Das Klinikum verteilt sich auf die beiden Standorte Krankenhaus am Sund und Krankenhaus West.

Der sozialpsychiatrische Dienst des Landkreises Vorpommern-Rügen war beispielsweise mit einem Info-Stand vertreten, an dem Hilfsangebote für Menschen in Krisen- und Notsituationen wurden. „Wir sind im gesamten Landkreis mit zehn Sozialpädagogen vertreten, die an sechs regionalen Standorten für Notfälle – wie zum Beispiel bei suizidalen Krisen, Suchtproblemen, Psychosen, Demenz, Ängsten und Depressionen – bereitstehen“, sagte Karin Harloff, die für das regionale Team auf Rügen arbeitet und in Bergen persönlich erreichbar ist.

Auf große Resonanz stieß besonders bei den jüngsten Sommerfest-Gästen das Angebot des Reiterhofes Kadow aus Wüstenfelde. Mareike Kadow, die als Diplom-Psychologin am Helios-Klinikum West im Bereich der Suchtmedizin angestellt ist, bietet auf ihrem eigenen Reiterhof eine sogenannte tiergestützte Therapie an.

Die fünfjährige Anna Tesch, die mit ihrer Mutter Gast des Festes war, wagte sich auf den Rücken der hessischen Warmblüterdame „Comtesse“. In sicherer Begleitung von Mareike Kadow und ihrer Mitarbeiterin Ines Weiser-Unkel drehte Anna ein paar Rundem auf dem Parcours und sah dabei recht stolz aus. „Es war toll auf dem Rücken des Pferdes“, lautete der Kommentar der kleinen Bartherin, nachdem sie aus dem Sattel gehoben wurde. Tiere spielten beim 16. Helios-Sommerfest eine lebenswichtige Rolle, denn die Johanniter-Rettungshundestaffel war ebenfalls mit vier Spürnasen in der vor über 100 Jahren angelegten und heute unter Denkmalschutz stehenden Klinikums-Parkanlage vertreten.

Die Stralsunder Rettungshundestaffel wird ausschließlich von ehrenamtlichen Helfern organisiert, die mit ihren eigenen Vierbeinern die Dienste absichern. Thorsten Lenz, der dem Team vorsteht, ist hauptberuflich als Marineoffizier in Warnemünde tätig und leistet in seiner Freizeit diesen lebenswichtigen Dienst. Mit ihren gerade einmal 18 Jahren zählt Theresa Forchhammer zu den jüngsten Ehrenamtlerinnen der Johanniter-Rettungshundestaffel. „Ich habe gerade mein Abitur gemacht und möchte ab dem Wintersemester Medizin studieren“, sagte sie.

Dass leckere Cocktails nicht immer aus Alkohol bestehen müssen, demonstrierten die Bewohner des Stralsunder Hauses „Samaritas“, das von der Evangelischen Suchtkrankenhilfe in der Großen Parower Straße betrieben wird.

Christian Rödel

„Bleiben Sie schön neugierig“ – so weckt Fernsehmoderator Hans-Joachim Wolfram seit Jahrzehnten die Spannung seiner Zuschauer auf die nächste Folge der Sendereihe „Außenseiter - Spitzenreiter“.

15.07.2016

Wanderausstellung zeigt in St. Marien Beispiele für die erfolgreiche Sanierung einstiger technischer Anlagen

15.07.2016

Am Strelasund sollen künftig alle Themen zu Klimaschutz und Energieerzeugung in MV unter wissenschaftlicher Begleitung gebündelt und neue Projekte angeschoben werden

15.07.2016
Anzeige