Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Drei Brände in Andershof
Vorpommern Stralsund Drei Brände in Andershof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:54 09.03.2016
Drei Brände ereigneten sich in der Nacht zum Dienstag in Stralsund in nur anderthalb Stunden. Die Polizei geht von einem Zusammenhang aus. Quelle: Imago Stock&people
Anzeige
Stralsund

Zu einer Brandserie kam es innerhalb von nur anderthalb Stunden in der Nacht zum Dienstag in Andershof. Ausgangspunkt für das Feuer waren jeweils Abfallbehälter, die in Flammen standen, informierte der Leiter des Polizeihauptreviers Stralsund, Dietmar Grotzky.

Der schwerste Brand ereignete sich um 3.50 Uhr im Rotdornweg. Dort wurde offenbar eine Papiertonne angezündet. Das Feuer griff auf den Dachkasten des Wohnhauses und schließlich auf den Dachstuhl über. Drei Menschen mussten evakuiert werden. Sie wurden zunächst in der benachbarten Memo-Klinik untergebracht. Die Polizei geht derzeit von einem Schaden in Höhe von 10 000 Euro aus. Das Haus sei zurzeit nicht bewohnbar, so Grotzky.

Zuvor hatte es um 3.20 Uhr einen Mülltonnenbrand in der Greifswalder Chaussee an der Grundschule Andershof gegeben. Durch die Hitze des Feuers entzündete sich ein Fenster, und eine Scheibe platzte. Der erste Brand in der Nacht war um 2.19 ausgebrochen. Auch hier war es eine Mülltonne, die in Flammen aufging. Der Anrufer, der den Brand meldete, hatte das Feuer mit Hilfe eines Nachbarn bereits selbst gelöscht. Der Schaden wird mit 200 Euro angegeben.

Die Kriminalpolizei ermittelt in allen drei Fällen wegen Brandstiftung. „Ja, wir gehen von einem Zusammenhang aus“, sagt Dietmar Grotzky.

Von Walther, Marlies

In Stralsund wurden in drei Fällen ältere Bürger nach Bargeld und Wertgegenständen ausgespäht.

08.03.2016

In einem Haus in der Stralsunder Altstadt, in dem Menschen verschiedener Nationalitäten leben, hat es gebrannt.

08.03.2016

zum heutigen Geburtstag ALTEFÄHRHannelore Schudlik (78). JAKOBSDORF ...

08.03.2016
Anzeige