Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Eichenbänke in Zarrenzin abgebaut und weggeschleppt

Zarrenzin Eichenbänke in Zarrenzin abgebaut und weggeschleppt

„Ich kann nicht verstehen, warum Leute so etwas machen und die Bänke klauen. Die haben wir im vergangenen Jahr gerade hier aufstellen lassen, als die Aussichtsplattform neu gemacht wurde.

Voriger Artikel
Jeder Sechste in der Region bricht Lehre ab
Nächster Artikel
Pfeifkonzert für den Erhalt der Tribseeser Schule

Nationalparkmitarbeiter Andreas Kästner zeigt die Stelle, an der einst die Bänke standen.

Quelle: Ines Engelbrecht

Zarrenzin. Diejenigen schädigen doch die Besucher des Nationalparks und die körperbehinderten Menschen, die hier verweilen wollen“, sagt Nationalpark-Mitarbeiter Andreas Kästner und ergänzt:

„Am 6. Oktober hatten wir unseren Arbeitseinsatz und legten den Weg zur Plattform an. Seitdem nutzen Einwohner mit Rollis und Kinderwagen die barierrefreie Zufahrt und waren froh über die Veränderung.“ Vor ein paar Tagen entdeckte er den Diebstahl. Selbst das eingebrannten Zeichen des Nationalparkamtes hielt die dreisten Diebe nicht davon ab, die zwei schweren, massiven Eichenbänke von der Verschraubung am Winkeleisen zu lösen und abzutransportieren. Immerhin kostet so eine Eichenbank 450 Euro. „Daraufhin wurde die Polizei verständigt und Anzeige erstattet. Wir bitten die Bevölkerung darum, die Augen aufzuhalten. Bei jeder Polizeidienststelle kann man sich melden. Sollte das Zeichen entfernt sein oder die Rückenlehne gekürzt, wird es sicher schwierig“, so der Solkendorfer. Er hat die Hoffnung trotzdem nicht aufgegeben.

Vielleicht finden sich Helfer, die neue Bänke spendieren, so dass die barierrefreie Plattform wieder zum längeren Verweilen einladen kann. Name oder Firma kann dann auf Wunsch an der Bank angebracht werden. Gefertigt wurden die Sitzgelegenheiten übrigens im Nationalparkamt in Born von Tischler Martin Kayserling.

Ines Engelbrecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.