Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Ein Haus am Kliff
Vorpommern Stralsund Ein Haus am Kliff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:02 29.06.2015
Sophie Beil (8) und Knut Bärwinkel (10) erkunden die neue Ausstellung im „Haus am Kliff“. Quelle: Fotos: Ines Engelbrecht
Barhöft

Interessiert schauen sich Sophie Beil (8) und Knut Bärwald (10) die Bilder, Informationstafeln und Exponate im Ausstellungsraum im „Haus am Kliff“ an. Die neue Infoausstellung des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft, die Freitagabend eröffnet wurde, ist extra kindgerecht gestaltet worden. Auf einer Fläche von 100 Quadratmetern erfährt der Besucher was den Nationalpark um Barhöft herum so einzigartig und schützenswert macht.

„Wir haben in Comicart ein Maskottchen entwerfen lassen, den Vogel Pluster, der den Leuchtturm Elch Lup und den Jungen Lars mitnimmt auf die Reise durch den Nationalpark. Dabei haben wir uns in der Ausstellung auf die Natur unmittelbar um Barhöft herum beschränkt — wie das inaktive Kliff, Windwatt, Ostsee, Bodden, Röhrichte und die besondere Vogelwelt. Wir konnten Illustrator Christoph Tillmann gewinnen, der auch bei der Kindersendung Löwenzahn Figuren zeichnete, sagte Annett Storm, die Vorsitzende des Nationalpark Fördervereins. „Jürgen Reich war für uns mit der Fotokamera unterwegs und fing die vielen kleinen Details zwischen Windwatt und Boddenküste ein.“

Es sei nicht einfach gewesen, alle Informationen bis auf das Wesentliche zu reduzieren, betonte die Vereinschefin. „Aus Erfahrung heraus wissen wir, dass die Kinder die Eltern und Großeltern mitnehmen auf Entdeckungsreise. Deshalb haben wir uns hier in Barhöft bewusst für eine aktive Kinderebene entschieden und auf viel Text verzichtet.“

Dem zehnjährigen Knut gefielen die Audiodateien besonders gut. Während er die Salzexponate und Grafiken betrachtete, erfuhr der Borner, erzählt von Rhena Schumacher von der Biologischen Station Zingst und von Heide Schulz-Vogt vom Leibniz Institut für Ostseeforschung, Wissenswertes über die heimischen Gewässer vor seiner Haustür. Die achtjährige Sophie öffnete die Sichtklappen, probierte die Taströhren und aktivierte Tierstimmen.

„In seinem 25-jährigen Dienstjubiläum bekommt der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft einen weiteren Leuchtturm an seiner Küste mit dem „Haus am Kliff“, sagte der Bürgermeister der Gemeinde Klausdorf, Thomas Reichenbach, vor den 100 rund Gästen.

Das Projekt

2014erfolgte der Baustart für das „Haus am Kliff“, das im Oktober von heimischen Firmen fertiggestellt worden ist. Parallel zur Außengestaltung ging die Gestaltung des barrierefreien Ausstellungsraumes los. Die Gesamtkosten des Baus beliefen sich auf 386000 Euro. 231000 Euro stammen aus EU-Fördermitteln, 35000 Euro aus Zuschüssen der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE) und 120000 Euro aus Eigenmittel der Gemeinde Klausdorf.
Die barrierefreie Ausstellung ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet.



Ines Engelbrecht

70. Geburtstag der evangelischen Kita Barth.

29.06.2015

In der Hansestadt wurde an den vergangenen drei Tagen die Deutsche Meisterschaft der Behinderten-Kegler ausgetragen. Die Gastgeber erklommen Podestplätze.

29.06.2015

Die U13-Mädels des Stralsunder VC überzeugen mit Platz vier bei den Norddeutschen Meisterschaften.

29.06.2015