Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Einbrecher stehlen Bargeld und Fototechnik

Stralsund Einbrecher stehlen Bargeld und Fototechnik

Vier weitere Anzeigen in Stralsund. Einmal waren die Täter erfolgreich. Die Polizei bittet um Hinweise.

Voriger Artikel
Stralsunder bei Glätte-Unfall schwer verletzt
Nächster Artikel
Nur wenige gewerbliche Annahmestellen für Altpapier

Einbrecher am Werk.

Quelle: Franz-Peter Tschauner/dpa

Stralsund. In Stralsund wird immer öfter in Wohnungen eingebrochen. Nachdem am vergangenen Wochenende zwei Fälle bekannt geworden sind, nahm die Polizei am Montag vier weitere Anzeigen auf.

Gegen 17.55 Uhr wurde der Bewohner eines Hauses in der Königsmarkstraße in der Knieper Vorstadt von einem lauten Knall aus dem Erdgeschoss aufgeschreckt. Als er nachschaute, bemerkte er eine dunkel gekleidete Person, die vom Grundstück in Richtung Straße flüchtete.

Er stellte dann fest, dass die Scheibe der Terrassentür beschädigt worden war. Auch in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße und der Ernst-Moritz-Arndt-Straße (beides ebenfalls Knieper Vorstadt) hatten unbekannte Täter über ein Fenster beziehungsweise  eine Terrassentür versucht, in die Häuser zu gelangen.

Mehr Erfolg hatten sie in der Prohner Straße, wo sie aus einem Einfamilienhaus eine größere Menge Bargeld und Fototechnik entwendeten. Die Polizei setzte einen Fährtenhund ein. Beamte des Kriminaldauerdienstes sicherten Spuren.

Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf  3500 Euro. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung. Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier in Stralsund unter der Telefonnummer 03831/289 06 24 entgegen. Auch im Internet können unter www.polizei.mvnet.de Angaben gemacht werden.

Bereits seit dem Herbst vergangenen Jahres kommt es in der Region immer wieder zu Einbrüchen in Wohnungen und Geschäfte. Anfang November konnte die Polizei vier Männer aus Polen ermitteln, die in eine Ferienwohnung in Sellin eingedrungen waren. Zwei von ihnen kamen in Untersuchungshaft.

Hinweise zum Schutz vor Einbrechern gibt die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Stralsund am Frankendamm 21. Zu erreichen ist sie telefonisch unter der Nummer 03831/24 52 55.

Von Jens-Peter Woldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Klütz

Aus dem Gebäude bei Klütz (Nordwestmecklenburg) entwendeten Unbekannte Kraftstoff, Werkzeug und Fahrzeugteile.

mehr
Mehr aus Stralsund
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.