Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Fahrplan für Umbau des Neuen Marktes steht
Vorpommern Stralsund Fahrplan für Umbau des Neuen Marktes steht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 27.01.2018
Nach dem Umbau soll es auf dem Stralsunder Neuen Markt keine Autos mehr geben. Quelle: Stefan Sauer
Stralsund

Vor 150 interessierten Stralsundern haben am Donnerstagabend Fachleute des Bauamtes und des Leipziger Büros für urbane Projekte auf dem 2. öffentlichen Forum „Stadtraum Neuer Markt“ im Löwenschen Saal des Rathauses Rahmenbedingungen vorgestellt, die der Bürgerschaft zur Entscheidung über die Auslobung eines Architektenwettbewerbs zugeleitet werden.

Laut Ekkehard Wohlgemuth, Leiter des Amtes für Planung und Bau, seien die vor fünf Jahren bei der frühzeitigen Bürgerbeteiligung zu dem Vorhaben gesammelten Ideen und Kritikpunkte in ein neues Thesenpapier eingeflossen.

Danach soll sich der Neue Markt künftig autofrei und als Teil der altstädtischen Fußgängerzone mit Bänken und viel Grün präsentieren. Der sowjetische Ehrenfriedhof vor der Marienkirche soll so umgestaltet werden, dass das Nordportal der Kirche wieder frei zugängig wird.

Die Ausschreibung des Architetektenwettbewerbs soll noch in diesem Jahr erfolgen. Mit ersten Ergebnissen wird 2019 gerechnet.

Jörg Mattern

Der Verein Backstein – Geist und Garten in Starkow (Vorpommern-Rügen) investiert 225 000 Euro in eine besondere Kulturscheune. Das Projekt wird aus dem Land(auf)schwung-Programm mit 150 000 Euro gefördert.

27.01.2018

Nehringen. Letztendlich entschied sich wohl ein 24-Jähriger aus der Region, seinen Rausch auszuschlafen.

27.01.2018

Mit der Investition von 400000 Euro soll Gestank verschwinden

27.01.2018