Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Fast wie in L. A.: „Walk of Fame“ an der Sundpromenade?
Vorpommern Stralsund Fast wie in L. A.: „Walk of Fame“ an der Sundpromenade?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:20 01.06.2016
Die Sundpromenade könnte bald zu einem „Walk of Fame“ werden. Quelle: Christian Rödel
Anzeige
Stralsund

Erfolgreiche Sportler aus Stralsund könnten bald auf einem „Walk of Fame“ verewigt werden. Das schlägt zumindest die CDU/FDP-Fraktion in der Bürgerschaft vor. Nach den Vorstellungen von Ann Christin von Allwörden (CDU) könnte diese Meile des Ruhms an der Sundpromenade angelegt werden.

Viele wüssten zwar, dass Jürgen Brähmer aus Stralsund aktueller Boxweltmeister ist, aber dass zum Beispiel der Stralsunder Carsten Embach als Bobfahrer mehrfacher Weltmeister und sogar Olympiasieger ist, sei weniger bekannt, sagt die Kommunalpolitikerin. „Wir möchten deshalb ergänzend zu den Ehrennadeln und der Wahl zum Sportler des Jahres eine Informationsmöglichkeit schaffen, die dauerhaft an die Stralsunder Sporterfolge erinnert.“

Die Sundpromenade sei ein guter Ort, um über die zahlreichen Welt- und Europameistertitel von Stralsunder Sportlern und die von ihnen aufgestellten Rekorde zu informieren. Dort hätten dann Spaziergänger die Möglichkeit, mehr über die Stralsunder Sportgeschichte zu erfahren.

Wie genau diese Informationen aussehen können, soll in einem offenen Dialog beraten werden.  „Von im Boden eingelassenen Plaketten bis hin zu Informationsstelen sind verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten denkbar“, sagt von Allwörden.

Auf dem berühmten „Walk of Fame“ in Los Angeles sind Stars verewigt, die eine wichtige Rolle vor allem in der amerikanischen Unterhaltungsindustrie gespielt haben oder noch spielen.

Jens-Peter Woldt

Schüler der 6. Klassen lernen, selbstbewusst und gewaltfrei Konflikte zu lösen

01.06.2016

Knotenschule und das Deck schrubben

01.06.2016

Ist ein Streit unter Kumpanen eskaliert? Gestern Nachmittag wurde ein 61-jähriger Mann in seiner Wohnung in einem Hochhaus in Knieper Nord tot aufgefunden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.

01.06.2016
Anzeige