Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Feier frei in Knieper West III
Vorpommern Stralsund Feier frei in Knieper West III
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.08.2018
Unterwasserwelt-Motive: Der siebenjährige Tristan Saß malte mit seiner Tante Brunhilde Polenz im Wohnblock-Durchgang zur Lion-Feuchtwanger-Straße 51 unter anderem phantasievolle bunte Fische. FOTOS (4): CHRISTIAN RÖDEL
Stralsund

Mit geschickten Pinselstrichen malte der siebenjährige Stralsunder Knirps Tristan Saß bunte Fische an die Wand des Wohnblock-Durchgangs in der Lion-Feuchtwanger-Straße 51. Der Zweitklässler zählte damit zu den vielen hundert Teilnehmern des Teichhoffestes am Samstagnachmittag im Stadtteil Knieper West III, wo sich an 29 Ständen Vereine, Wohnungsbaugesellschaften und Institutionen präsentierten. Im besagten Durchgang des frisch sanierten Blocks der Wohnungsbaugesellschaft Aufbau (WGA) malte Tristan mit seiner Tante Brunhilde Polenz die von der professionellen Künstlerin Grit Piolka mit Bleistift vorgezeichneten Meeresbewohner farbig aus. Ergebnis: eine schöne Unterwasserwelt, die hoffentlich nicht gleich wieder von Graffitis zerstört wird.

Malen, boxen, Bobby Cars: Stadtteilfest zog am Sonnabend Hunderte Gäste an

Ein paar Meter weiter boxte das 10-jährige syrische Mädchen Sara Badr kräftig gegen die Hände des Trainers Carsten Bast vom Stralsunder Phoenix Sportverein, der sich erneut beim Fest präsentierte.

Mit Mutter Hana, Vater Mohammad und vier Geschwistern floh Sara vor knapp drei Jahren aus Damaskus und kam vor etwa zweieinhalb Jahren nach Stralsund.

Ihre Premiere als Organisatorin des Stadtteilfests hatte Kerstin Löhrmann (27). „Wir haben einiges Neues ausprobiert und wollten auch die ganz kleinen Kinder von 0 bis drei Jahre mit in das Teichfest einbeziehen“, sagte sie. Und so wurden beim Bobby-Car-Rennen und Wasserspielen auch die Kleinsten bestens unterhalten. Seit 1. Juni ist Kerstin Löhrmann Leiterin des Stadtteilzentrum (STZ) im ehemaligen Jugendclub „Havanna“ und koordiniert die sozio-kulturelle Arbeit in Knieper West III. Angestellt ist die studierte Kommunikationswissenschaftlerin bei der Stralsunder Innovations Consult (SIC) GmbH, unter deren Dach in dem Stadtteil sowohl die Tauschbörse „Gib und nimm“ als auch der Senioren-Treff „Zuversicht“ betrieben werden. Den Abschluss des Teichhoffestes bildete das Live-Konzert von Blues-Rausch, der das Publikum mitriss.

Christian Rödel

Zum 23. Mal präsentierten die Soldaten am Tag der offenen Tür die Lebens- und Ausbildungsbedingungen an der Marinetechnikschule Parow. Mehr als 4000 Besucher tauchten am Sonnabend in den Alltag eines Marinesoldaten ein.

27.08.2018

In Altefähr ist am Wochenende das Seebadfest gefeiert worden. Das Fest war eine Sache, die Debatte um eine mögliche Fusion des Dorfes mit Stralsund eine andere. Ein Eindruck.

27.08.2018

Die Marinetechnikschule in Parow lud zum ...

27.08.2018